Windows 7 Update: Es wird nach Updates gesucht ...

Windows 7 Home Premium 64 Bit OEM inkl. Service Pack 1 (Frustfreie Verpackung)

Seit geraumer Zeit funktioniert das Windows Update unter Windows 7 nicht mehr richtig. Die Update-Suche findet keine Updates oder sie dauert unheimlich lange. Dabei wird der Computer teilweise überlastet, indem CPU- und RAM-Ressourcen (durch svchost.exe) entsprechend beansprucht werden. Das Problem besteht bereits seit Juli 2015. Microsoft hat seitdem mehrere Sicherheitsupdates herausgebracht, die den Windows-Kerneltreiber (Win32k.sys) patchen. Durch diese Updates werden Fehler in der Speicherverarbeitung beseitigt. Da der Kernel für die Speicherverwaltung des "Windows Update"-Dienstes verantwortlich ist, kommt diese Fehlerbereinigung erfahrungsgemäß der "Windows Update"-Suche zugute. Die Installation der folgenden Updates klappt in der Regel nur dann reibungslos, wenn man sich strikt an die weiter unten beschriebene Vorgehensweise hält:

Nähere Informationen zu diesen Updates findet man hier: KB3078601 in MS15-080

Darüberhinaus wird die Suche nach Updates durch die Aktualisierung des "Windows Update"-Dienstes selbst beschleunigt, da bestimmte ältere Versionen dieses Dienstes ineffizient arbeiten und den Suchprozess unnötig verlängern. Die letzte Version dieses Dienstes befindet sich im folgenden Update-Paket:

Detaillierte Informationen zu diesem Update-Paket findet man hier: July 2016 update rollup for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1. Dieses Paket wurde in September 2016 neu aufgelegt. Ein bekanntes Problem bei der Installation dieses Update-Pakets ist hier beschrieben: KB3172605: Das Update ist nicht für Ihren Computer geeignet. Demnach ist KB3020369 (32 Bit, 64 Bit) vom 15.05.2015 erforderlich, um obiges Update-Paket installieren zu können. Nach der Installation von KB3020369 ist unter Umständen ein Neustart erforderlich, um KB3172605 anschließend installieren zu können.

Bei der Installation obiger Updates unbedingt folgende Vorgehensweise beachten:

  1. Im Falle einer Neuinstallation von Windows 7 zunächst den Artikel Windows 7 neu installieren beachten, ansonsten zum nächsten Schritt übergehen.
  2. Unter "Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern" die Einstellung "Wichtige Updates" auf "Nie nach Updates suchen (nicht empfohlen)" ändern.
  3. Computer neu starten.
  4. Alle erforderlichen** Updates wie oben beschrieben herunterladen und nacheinander installieren. Ein Neustart nach jedem Installationsvorgang ist nicht erforderlich!
  5. Computer neu starten.
  6. Die Einstellung "Wichtige Updates" unter "Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern" auf den ursprünglichen Wert zurücksetzen.
  7. "Windows Update"-Suche unter "Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern" manuell starten; je nach Konfiguration des Systems kann es vorkommen, dass der Computer weiterhin deutlich beansprucht wird. Die Suche nach Updates sollte nun jedoch deutlich kürzer ausfallen.

** Je nach Update-Stand sind möglicherweise nicht alle Updates erforderlich. Das Update-Datum bietet eine Orientierungshilfe. Im Zweifelsfall nimmt man einfach alle, da bereits installierte Updates übersprungen werden, wenn man versucht, sie erneut zu installieren. Wer sich bei einer Neuinstallation von Windows 7 an Schritt 1 gehalten hat, muss nur noch die Updates ab April 2016 installieren.

Alternative Lösung: Statt die "Windows Update"-Suche zu bemühen, besteht grundsätzlich noch die Möglichkeit, ein Update-Paket zu verwenden, um Windows 7 auf den aktuellen Stand zu bringen.

Hinweis: Die Erfahrung hat gezeigt, dass die hier beschriebene "Lösung" nicht von Dauer ist und nahezu monatlich (zum Patchday) angepasst werden muss.

Achtung: Wenn obige Vorgehensweise nicht klappt, so wäre es überaus hilfreich, eine kurze Rückmeldung in Form eines Kommentars zu hinterlassen. Danke!


Warum gerade diese Windows-Kerneltreiber-Updates?

Nun, es handelt sich hierbei um alle Updates den Windows-Kerneltreiber Win32k.sys betreffend, die seit Juli 2015 veröffentlicht worden sind - ersetzte Updates ausgenommen. Aus den Security Bulletin Zusammenfassungen lassen sich diese Updates entsprechend bestimmen.

Es gibt wohl einen (mir nicht näher bekannten) kausalen Zusammenhang zwischen Update-Suche und Windows-Kerneltreiber. Änderungen am letzteren betreffen wohl aber nicht nur die Windows-Clients sondern offenbar auch die Update-Server, weswegen die Suche regelmäßig zum Patchday ins Stocken gerät, da die Update-Server zu diesem Zeitpunkt vermutlich bereits entsprechend gepatcht sind, die Windows-Clients jedoch nicht.

Kommentare

Sehr geehrter Herr Schimpf,

interessante Lösung,aber Ihr Beitrag umgeht das Problem und zeigt nicht, wie der eigentliche Korken bei diesen Endlos-Updates gelöst wird.

MfG

Marc P.

Ich bin mir nicht sicher, ob wir über das gleiche Problem reden. Es geht nicht um Endlos-Updates, sondern um die Tatsache, dass das Windows Update neuerdings sehr lange benötigt, um die erforderlichen Updates festzustellen, um sie auf den Computer herunterzuladen. Dazu wird in der Regel der Ist-Zustand festgestellt und an Microsoft übermittelt. Anschließend teilt Microsoft mit, welche Updates erforderlich sind. Und genau diese Prozedur scheint besonders lange zu benötigen. Meine Vermutung ist, dass Microsoft die Rechenkapazität, die für das Bestimmen von Updates erforderlich ist, für Windows 7 auf Kosten von Windows 10 heruntergefahren hat oder irgendeine andere Maßnahme vorgenommen hat, um im Rahmen der Windows 10 Einführung / Verteilung hinreichend Kapazitäten zu haben. Das würde zumindest den zeitlichen Zusammenhang erklären.

Wenn dem so ist, dann kann kaum jemand eine Lösung des Problems anbieten, außer eben Microsoft selbst. Als Nutzer muss man sich demnach um Alternativlösungen bemühen.

Gibt es tatsächlich eine konkrete Lösung, die das Problem adressiert, so bitte ich darum, mich darauf aufmerksam zu machen.

Dasselbe Problem habe ich auch. Ich habe ein HD-Image zurückgeladen, das ewa ein halbes Jahr alt ist.

Hier hört WindowsUpdate.log auf:

2015-10-19    18:23:03:708    1028    5ec    Misc    Validating signature for C:\Windows\SoftwareDistribution\WuRedir\9482F4B4-E343-43B6-B170-9A65BC822C77\wuredir.cab with dwProvFlags 0x00000080:2015-10-19    18:23:03:724    1028    5ec    Misc     Microsoft signed: NA2015-10-19    18:23:03:724    1028    5ec    Misc    Validating signature for C:\Windows\SoftwareDistribution\WuRedir\9482F4B4-E343-43B6-B170-9A65BC822C77\TMP4ED0.tmp with dwProvFlags 0x00000080:2015-10-19    18:23:03:771    1028    5ec    Misc     Microsoft signed: NA2015-10-19    18:23:03:786    1028    5ec    PT    +++++++++++  PT: Synchronizing extended update info  +++++++++++2015-10-19    18:23:03:786    1028    5ec    PT      + ServiceId = {9482F4B4-E343-43B6-B170-9A65BC822C77}, Server URL = https://fe2.update.microsoft.com/v6/ClientWebService/client.asmx

Die Meldung mit der ServiceId = {9482F4B4-E343-43B6-B170-9A65BC822C77} wird besagen, dass das Windows Update gerade nach neuen Updates sucht (siehe KB902093) - keine neue Erkenntnis also.

Da ich auch hier die Probleme bei Microsoft vermute, würde ich, wie im Artikel beschrieben, ein UpdatePack verwenden, um das System auf einen relativ aktuellen Stand zu bringen.

1) irritierend hier, dass der Artikel oben auf Do, 14. Juli 2016 datiert, aber die Bemerkungen dazu auf Oktober 2015.

Allerdings scheint das Problem mehr oder weniger regelmässig wiederkehrend zu sein, und nicht neu, halt "nur" schon wieder.

2) nach meiner Erfahrung kann es 48 Std. dauern, bis vom MS Server endlich ein Feedback kommt. In so fern habe ich auch die Vermutung, dass MS bewusst die Bandbreite und/oder die Zahl der Serverzugänge gedrosselt hat; denn es kommt einfach kein Response vom MS Server, aber es gibt trotzdem kein timeout. Also trödelt der MS Server, und das kan nur vorsätzlich gemacht sein, weil ansonsten die Verbindungen zu einem MS Server ja flott sind.

3) übrigens: wenn man auf "Updares automatisch installieren" eingestellt hat, besteht das Problem nicht, aber man bekommt dann auch sofort als "Belohnung" das Win10-Updatepaket mitgeliefert..

Hallo Dreifels. So ist das: das Problem besteht bereits seit über einem Jahr. Der Artikel wird hier laufend aktualisiert.

Ich hatte es auf "automatisch" und es ging nicht, die Updatesuche hörte leider nie auf. Ich habe den Rechner aber auch abends immer abgeschaltet, weiß also nicht, ob es jemelas ein Ergebnis gezeigt hätte.

Danke! Nachdem ich immer wieder mal an dem Problem rumgeeiert habe, hat mir der Hinweis und die Ausführung auf KB3172605 geholfen. Auch den Verdacht, dass W7 zugunsten von W10 vernachlässigt bzw. drangsaliert wird, kann ich nur bestätigen. Gruß, HoHei

Ich hatte auch schon nach Lösungen gesuchtDachte meine alte Win Installation wäre defekt oder Virus etc.

Selbst alte clean Install Images von 2014 funktionierten nicht(ewige cpu lastt kein update)Auch neu Installationen brachten keine Lösung. Im mai 2016 hatte es nach lagen warten geklappt.Doch leider nicht von Dauer.Hatte auch mit dem „Wesufoffline“ experimentiert

Erst mit dem „trick“ das neuste 10.73, glaube ich, aktualisierenDann den client starten und nach gar nicht so lange zeit den Rechner  neu startenUnd sie da es funktioniert.Es werde in update alle updates angeboten

Das Microsoft die Server zu Gunsten für win 10 optimiert  ist wohl erklärlich aberDas Tool wsusoffline findet alle Update an sich recht schnellMuss als doch mit den Kernel Treiber zusammen hängen.

Herzlichen Dank!!! Seit Juni 2016 wurde von einer SVChost.exe mit 25% Dauerlast mein Notebook blokiert. Updatesuche funktionierte auch nicht mehr. Nun habe ich heute Deine kompetente Lösung gefunden und die updates vom 11.7. 2016 und 12.9.2016 manuell bei Mikrosoft geholt und installiert. Ebenso das Update vom (KB3172605) 21.07.2016...
Danch funktionierte wieder die Updatesuche und prompt wurden 12 wichtige Updates gefunden und erfolgreich installiert...
Dachte schon daran mein 5 Jahre altes Fujitsu-Notebook in die Ecke zu schmeißen.
Man könnte durchaus auf die dumme Idee kommen, dass Microsoft wieder einmal einen nötigen will, bei solchen Upadate Problemen auf Windows10 umzusteigen....

Mit herzlichen Grüßen und Dank an Dich.
Reinhard

Das Microsoft uns Benutzer nötigen will ist ja nichts neues. Ich hatte Windows 10 auf meinem Rechner - und musste feststellen, dass fast meine komplette Hardware von Windows 10 nicht mehr unterstützt wird.

Meine Hardware ist im Durchschnitt 5 Jahre alt. Ein guter Drucker hält aber locker 10 Jahre.

Auch bei mir funktioniert die Updatesuche nach Wochen endlich wieder. Innerhalb von ca. 20 Minuten wurden 12 wichtige Updates gefunden, nachdem ich bei Mikrosoft das Update KB3172605 manuell installiert hatte.

Ich sage ebenfalls herzlichen Dank und viele Grüße
Brigitte

VIelen Dank für diesen wertvollen Hinweis. Auch bei mir konnten nach dem Update KB3172605 alle wichtigen und auch empfohlene Updates heruntergeladen und aktualisiert werden. Vielen Dank nochmals!

Vielen Dank für diesen wertvollen Hinweis. Mit dem Update KB3172605 konnte ich anschließend diverse wichtige und optionale Upates durchführen Seit Oktober d.J. lag dieser Fehler in meinem Windows-System vor (W7 SP1). Keine Neustinstallation, sondern ein 5 Jahre zufrieden laufendes System unter Windows XP Prof. Windows 10 ist keine Alternative, auch wenn Microsoft alle Tricks anwendet, um den Anwender ggf. mit Zwang hiervon zu überzeugen (siehe diverse CT-Artikel zu diesem Thema).

Hallo Hr.Schimpf ich habe alles so gemacht wie es oben steht bei den erste 4 Update lief alles jedoch beim KB3172605 bekomme ich die Meldung "Das Update ist nicht für Ihren Computer geeignet". Diese Meldung hatte ich schon einmal bei den ersten 4 Update allerdings habe ich ein 32bit Update erwischt statt eines 64bit. Aber das KB3172605 ist eine 64bit Version. Was kann ich tun ? ich lasse diese Nacht die Automatische suche nochmals durchlaufen und hoffe das es trotzdem endlich mit den Updates Automatisch funktioniert. Bisher hatte ich die Automatische Suche schon einemal 24 Stunden laufen jedoch ohne Erfolg.

Hallo Hr.Schimpf klar gibt es das KB3172605 in 32 bit aber ich habe ein 64bit System. Die ersten vier updates funktionierten jeweils als 64bit nur beim KB3172605 meldet es das es nich kompatibel sei.

Das was Sie da geschrieben haben ist die Lösung die 3 Updates manuell bei Microsoft im Download Center holen ( natürlich die jeweilig richtige Verion 64 oder 32 Bit ).

Die Updates installieren ( nur bei KB3020369 sollte man neu starten da sonst das KB3172605 sich weigert ).

Nach den installierten Updates und Neustart kann man die Automatischen Updates ein schalten und nun funktioniert das wieder.

Danke für die Tips habe 1 nacht lang dran geschraubt und das Web rauf und runter gesucht und nichts hat geholfen bis ich hier fündig wurde.

Garry

Korken hin oder her, bei mir hat diese Vorgehensweise bestens funktioniert. Allerdings hatte ich ein frisch installiertes Windows 7 SP1 aus Ausgangspunkt. Die Patches konnten ohne Probleme installiert werden, nur die anschließende Suche nach den Updates dauerte ein wenig. Aber dann rauschten die 254 Updates nur so rein.... Dank an den Autor!!

Mir hat es geholfen und seit dem hatte ich dieses Problem auch nicht mehr.

Ich denke aber das Microsoft dieses Problem mit Absicht herbeigerufen hat um die User die noch nicht auf Windows 10 umgestiegen sind dazu zu bringen das sie es endlich mal tun. ;)

Besten Dank für den Workaround. Hat bei mir geklappt, dass ich nach 3 Monaten wieder Updates "sehen" kann. Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten und die fehlenden genannten Updates installiert. Nach einem Reboot werden auch sehr zügig die fehlenen Updates aus WIN7 raus geladen.

Danke, das hat mein Problem endlich gelößt!

problem gelöst auch bei einem alten T60 - nach drei Tagen vergeblichen Versuchen mit Lösungen der microsoft-support Seiten hat Ihre  oben beschriebene Vorgangsweise heute gleich auf Anhieb geklappt.

Fazit: funktioniert ! schnell ! perfekt! 

Viele dank für den Beitrag. Der Abschnitt: "Unter Umständen kann die Suche nach Windows Updates beschleunigt werden, indem man die aktuellste Version des"Windows Update"-Dienstes installiert. Gerade bei Geräten mit wenig RAM (< 4 GB) soll das Update zur Beschleunigung der Suche führen: Windows Update-Client für Windows 7 und Windows Server 2008 R2: September 2015"hat mir sehr geholfen.Mir war es bis gerade eben nicht bekannt, dass es ein update für die Preformance des Update Clients gab.Da ich an viele älteren PC ran muss, kommt mir die nur zu gute. :)

Muss leider sagen, dass bei mir nichts geholfen hat.

Wieder bin von MS sehr enttäuscht. Ich werde mit Sicherheit kein BS mehr von MS kaufen.

Habe auf meinem PC zwar Windows 10 installiert, aber auf  meinem NB wollte ich das  nicht haben. Das NB ist ein Dell D630 und eigentlich war es mit Vista ausgeliefert. Hatte mir aber Wunsows 7 dafür gekauft. Hab das BS vor 2 Tagen neu aufgesetzt und heute versucht die  Updates zu laden. Leider seit 4Std. keinen Erfolg gehabt. Der Updateagent wurde installiert, mehr aber leider nicht.

Mit freundlichen Grüßen, HW

 

Hallo Henrik. Lade dir das Update Pack, wie im Artikel beschrieben, herunter und installier es. Damit klappt ein Update definitiv. Sobald man einen aktuellen Update-Stand hat, dauert die Suche nach Updates schon allein aufgrund dieses Umstands nicht lange.

Hallo Alex, besten Dank deine Hinweise im Blog "Windows7-Update-Suche" haben meine Probleme gelöst. Ich habe letztes Wochenende einen Clean-Install bei meinem ThinkPad R61 32Bit mit 2GB RAM gemacht und anschliessend hatte ich die Probleme mit der Endlossuche für die W7-Updates. Ich habe dann das Winfuture-Update-Paket installiert und anschliessend wie beschrieben die Update-Suche wieder gestartet. Dies hat bei mir allerdings auch gute 3 Std gedauert bei ca. 80 gefundenen wichtigen Updates. Die anschließende Installation bzw. insbesondere die Vorbereitung bevor der Download beginnt, dauerte auch ungewöhnlich lange. D.h. Geduld ist wohl insbesondere bei älteren Rechnern mit wenig Hauptspeicher gefragt. Mittlerweile habe ich auch den von dir verlinkten und DJNemas in seinem Beitrag angesprochene aktuelle Version des W7Update-Dienstes installiert (KB3083710). Ich hoffe die W7-Updates gehen so künftig nun etwas zügiger oder Microsoft löst die Handbremse wieder.

Hallo ManneA. Prima, dass der Artikel dir helfen konnte. Bei einer Windows 7 Neuinstallation würde ich im Moment grundsätzlich zu dem Update-Pack greifen. Es ist nur wichtig, vor der Installation des Update-Packs den Windows-Dienst zu deaktivieren, da sonst auch die Installation quälend langsam wird.

Hallo Axel,

 

danke für den Beitrag ich war gerade schon fast am verzweifeln ob meine Internetleitung das Problem ist oder tatsächlich der alte Stand meine Win 7 SP1 Installation. Hab mir das Update pack von Chip heruntergeladen. Auch hiermit hat es gut funktioniert und ich konnte mir Ca 3 Stunden Arbeit damit ersparen. Vielen Dank 

Hallo Florian. Ich heiße zwar Alex, aber das macht nichts :)
Freut mich, dass ich helfen konnte.
 

Hallo Alexander,

wollte nur kurz mitteilen, dass wenn man sich an Deine Anweisungen hält, es funktioniert:

Ich habe erst die beiden Updates manuell installiert, aber leider war die Windows Update Suche immernoch genauso langsam bzw. es wurden keine Updates gefunden. Daraufhin habe ich die Pakete von Winfurture geladen ( > 800MB). Es wurden ca 260 Updates installiert, was ca 4 Stunden gedauert hat. Daraufhin habe ich die autom. Update Suche wieder eingestellt und siehe da: Der Rechner fand noch einige kleine Updates, die er nun automatisch installiert.

Fazit: Wenn man sich an die Anweisungen hält und ein wenig Gedult hat, dann läuft´s !

Gruß Michael Wo

Hallo, ich kann mein packen 1 nicht deinstallieren um ein anderes zu installieren, was kann ich jetzt noch machen?

Funktioniert denn das mit dem Update Pack auch dann, wenn ein Teil der Updates schon erfolgreich installiert ist?

Ui, das ging ja schnell mit der Antwort. Vielen Dank, das werde ich gleich mal ausprobieren.

Super, hat alles geklappt, hat zwar ganz schön gedauert, bis alles fertig war, dafür ging´s ohne weitere Probleme. Vielen Dank

 

Vielen Dank

Habe mich seid 2 Monaten mit dem update Problem herumgeärgert ,

habe heute deine anleitung gefunden ,die beiden update instaliert wie oben beschrieben ,

und was soll ich sagen welch ein Wunder mein Windows 7 updatet wieder ,

LG Günter

Guten Abend und vielen Dank !!!

Nachdem Ich heute 5 Stunden mit dem Problem verschwendet habe (das Gestern nicht da war?)

und ich mich dann mit fast allen MS Update Problemen auskannte nur nicht wusste wie mit meinem eigenem zu verfahren ist,

bin ich vorher durch Zufall auf Ihre Seite gestoßen und jetzt werden gerade 800 Mb an Win7 updates installiert ;)

 

Kleine Info für Sie.

Baugleicher Rechner, vor 5 Tagen mit Win7 Home Premium 32 Bit installiert, macht keine Probleme,

der um den es hier geht, vorgestern installiert mit Win7 Professional 64 Bit, Probleme. Bis jetzt.

 

Beide hatten SP 1 schon drauf.

 

Nochmal vielen Dank und alles gute.

Hallo,

nach langer erfolgloser Wartezeit (Updates werden gesucht) bin ich auf diese Seite gestossen.

Installation von KB3112343 nach Anweisung (s.o.), PC-Neustart, Windows-Updates/neue Suche, ==> 218 + 5 Updates gefunden + installiert.

Toller Hinweis !!!!

Danke

Lieber Alexander Schimpf!

Herzlichen Dank für die perfekte Anweisung. Mit DELL Latidude D630 hat die vorgeschlagenen Lösung perfekt funktioniert.

Nach langen vergeblichen Versuchen....

Im UpdatePack waren 260 updates Zeitbedarf zur Installation ca, 4 Stunden

und dann nochmals 80 unline updates hinterher.

Liebe Grüße

Herwig

ICH HABE AUCH PROBLEM MIT MEINE LAPTOP WINDOWS 7 GRUND UBDATE WAS SOLL ICH TUN GRUSS LUCHI 

Hallo LUCHI. Zunächst würde ich die Anleitung ganz genau befolgen. Das Problem lässt sich damit normalerweise in den Griff bekommen.

Also wo muss ich genau machen weil ich sehen paar linke hier für Ubdate Windows 7 64 Bit und meine ist auch soll ein vom dem nehmen oder?

Hallo Mrs Alexander ich habe ein von der windows 7 64 Bit die Frage ist nach diese Programme gemacht habe dann geh ich ganz normale zum ubdate suchen ?

Mir hat es auch geholfen... Nachdem KB3050265 zwar einen aus dem Ruder laufenden Arbeitsspeicherbedarf abgestellt hat, Windows-Update jedoch auf einem frisch installierten WIN7SP1 weiterhin "endlos" suchte, war die Suche mit diesem Update nach einigen wenigen Minuten abgeschlossen. Vielen Dank für den Hinweis.

Ein Nachtrag: Nachdem die Updates mit 120+ Positionen durchgeführt wurden, jagt Windows-Update nun leider wieder die CPU ohne erkennbares Ende hoch: "Es wird nach Updates gesucht...". Alternativ bleibt ein vermeintlicher Update-Download bleibt bei 0% stehen mit hochlaufendem Lüfter. Es ist doch echt irre, bei einem frisch installierten System.

Hallo,

und danke für diesen Tip mit dem Update KB3112343.

Nach etlichen Neuinstallationen und Telefonaten mit dem MS-Support (hier kam auch der Vorschlags sämtliche Internet-Security-Software zu deinstallieren, da diese nur Probleme verursachen), bin ich nach langer Suche auf diese Seite gestossen.

Bei mir half das Update auch, das Problem mit dem ewig langen Suchen nach Updates, zu beseitigen. Update installiert, Neustart, Suche gestartet. Nach ca. 1 - 1,5 Std. nach PC geschaut, und hier wurden 228 Updates gefunden.

Ich finde es nur traurig, dass einem der Support von Microsoft mit dieses Problem nicht behilflich sein kann.

Danke für die Rückmeldung! Vielleicht sollte man Microsoft auf diese Seite aufmerksam machen, sodass sie in Zukunft direkt hierher verweisen können ... smiley

Vielen Dank für die Hinweise !!

Bei mir halfen nach einer Win7-Neuinstallation folgende zwei Schritte:

  1. Fehlerhafter Registry-Eintrag durch das MS-DiagnosticTool "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab" behoben.
  2. Update-Client aktualisieren wie auf dieser Seite beschrieben.

Andere FixTools hatten keine erkennbare Wirkung.

Guten Morgen, :)

Auch ich bin auf der Suche nach Behebung der ewigen Suche bie den Updates unter Win7 hier gelandet. Vielen Dank erst einmal für den tollen Service. :)

Ich habe das Update Update KB3112343 eingespielt, dauerte zirka 10 Minuten und dann das normale Update unter Win7 gestartet. Da kommt nun sofort eine Fehlermeldung. Hier der screenshot:  "https://abload.de/img/05-02-2016_win7_updatc8smx.jpg".

Dann habe ich das Tool "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab" laufen lassen und es hat mir folgendes Ergebnis geliefert: https://abload.de/img/05-02-2016_win7_updat1dsui.jpg.

Nun bin ich mit meinem Latein am Ende. :) Irgend Jemand einen Tip, wie ich das wieder gangbar bekomme?

Gruß Peter

 

Hallo Peter. Diesen Fehler (80244019) hatte ich hin und wieder auch und konnte mich dadurch retten:

  1. "Eingabeaufforderung" aus dem Startmenü als Administrator ausführen
  2. Folgende Befehle nacheinander ausführen lassen (sie können auch in einem Rutsch kopiert und eingefügt werden):
    net stop wuauserv
    net stop bits
    ren %systemroot%\SoftwareDistribution SoftwareDistribution.old
    net start bits
    net start wuauserv
  3. Windows neustarten

Versuch es damit. Allerdings könnte es sein, dass das Tool "WindowsUpdateDiagnostic" diesen Schritt bereits versucht hatte und dadurch obige Maßnahme nicht weiterhilft.

Vielen Dank. ;) Ja, hat geholfen. Die Suche dauert aber immer noch ewig, läuft jetzt seit zwanzig Minuten.

Macht aber nichts. :) Werde dann das Servicepack-Paket von Winfuture installieren.

Noch einmal herzlichen Dank. Melde mich wieder, ob es nach der Installierung besser funtioniert.

Gruß Peter

Durch das Löschen von "SoftwareDistribution" muss das Windows Update quasi von Anfang beginnen, weswegen die Suche dann länger läuft.

Ach so, danke für die Info. :)

Werde ich noch einmal ausprobieren.

So, update hat nach knapp 7 Minuten Suche perfekt funktioniert. Vielen Dank. :)

Da ich die optionalen Updates immer schon per Hand installieren lasse, konnte ich das nervige KB3035583 deaktivieren.

Gruß Peter

Hallo Alex. Leider war das Update ein riesiges Fiasko. Nach den 23 Updates neu gestartet und das war es dann. Meine SSD,

eine Samsung 850 Evo, wurde nicht mehr als Bootmedium erkannt. Beim Systemstart bekam ich dann die Meldung (vom startenden Win 7), daß das Bootmedium inakzeptabel ist. Es wurde immer die Startreparatur angezeigt und die half nicht. Ein Glück, daß ich meine alte System-Festplatte aufgehoben habe, als Backup für Notfälle. So kann ich wieder schreiben. :))

Nun bin ich ratlos. Werde erst einmal die alte HD auf die SSD klonen, damit ich die wieder nutzen kann. Im Bios wird die SSD problemlos erkannt, habe ein EVGA X58 SLI3 Mainboard.

Wie gesagt, vorher lief die SSD ohne Beanstandung, wurde auch unter Win7 erkannt. Kann das irgendwie mit den Rep-Tool von Windows zusammenhängen? Ich werde jetzt erst einmal mit der alten, wieder eingebauten HD kein Win-Update machen. Bis ich weiß, woran das liegen kann.

Gruß Peter

Hallo Peter. Das ist äußerst ärgerlich. Grundsätzlich kann man nicht ausschließen, dass beim Update irgendetwas schief gelaufen ist. Die Qualität der Windows Updates hat in letzter Zeit nicht gerade zugenommen. Da die SSD bis dato gut lief, ist ein Zusammenhang mit dem Windows Update sehr wahrscheinlich. Einen Hardwarefehler der SSD würde ich im Moment aber auch nicht ausschließen. Aus der Erfahrung heraus, und ich habe schon etliche SSD-Upgrades inkl. Windows Update-Orgien hinter mir, kann ich sagen, dass mir so ein Fall bisher nicht untergekommen ist, was wiederum einen Hardwarefehler nahelegen würde. Mein nächster Schritt wäre sicherlich, zu prüfen, ob die SMART-Werte der SSD in Ordnung sind. Dann würde ich auch die HD klonen und das Update (auf der SSD) nochmal laufen lassen. Das Problem an Hardwarefehlern ist aber, dass sie nicht zwingend reproduziertbar sind ... möglicherweise findest du die Ursache für den Fehler (zunächst) gar nicht.

Hallo Alex, meine SSD ist wieder in Betrieb. :))) Ohne Probleme. Habe meine alte System-HD einfach geklont.

Aber jetzt kommt der Clou: Ich bin der festen Überzeugung, daß dieses Tool: "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab" die Ursache ist.

Habe dies auf meinem Zweit-PC laufen lassen, danach war Win7 defekt. Startet nur in die Startreparaturoption und rödelte ewig, bis die Meldung kam: Reparatur nicht möglich. Also genau das Gleiche wie bei meinem Hauptrechner. Nun dachte ich, vielleicht nur Zufall und habe meine Nachbarin genervt, um dies bei ihr auszuprobieren, hat Win7 Prof. Danach war Win7 Schrott. Haargenau das gleiche (oder das selbe? :)] Problem. Hatte vorher aber ein Image gemacht.

Das Tool hat bei mir sein virtuelles Leben ausgehaucht. ;)

Jetzt ist es zu spät, aber in einigen stunden mache ich ein Image von der SSD und spiele die Updates auf, ohne das Tool zu benutzen.

So, gute Nacht, bin echt müde. ;))

Hallo Peter. Das wäre definitiv eine Erklärung und wahrscheilich auch die Ursache. Ehrlich gesagt, habe ich dieses Tool "WindowsUpdateDiagnostic" noch nie benutzt. Du hast es direkt bei Microsoft heruntergeladen?

Aber jetzt erstmal ins Bett! :) Gute Nacht!

Hallo Alex,

Die Welt ist wieder in Ordnung. :)

Das Update lief problemlos durch. Erst "KB3112343" ausgeführt, danach das Updatepack von Winfuture.

Danach bei Microsoft nachgeschaut, da waren dann noch 8 Updates (fast alles Office). Und der Computer funktioniert immer noch bestens. ;) Hehehe...

Von dem "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab" lasse ich die Finger. Meines erachtens habe ich das von der Microsoftseite, aber ich will nichts ausschließen.

Noch einmal vielen Dank für deine Tips. Super Block. :))))

Gruß Peter

gut gemacht weiter so

Also bei mir klappt die Installation des Updates garnicht, da dies genau das selbe macht wie Windows Update. Es bleibt hängen bei "Suche nach Updates auf diesem Computer" und dies nun schon seit 1 Stunde. Ich versuchs mal mit den Updatepacks, trotzdem danke.

Hallo Mario. Hast du ein Neustart nach dem Update gemacht? Ansonsten steht es ja auch im Artikel, man solle das Update-Pack nehmen, da je nach Leistung des PCs die Suche dennoch dauern kann.

Hallo, erstmal großes Danke für diese Seite! Leider funktioniert die Installation des einzelnen Updates bei mir auch nicht. Bei Ausführen von Windows6.1-KB3112343-x86  erscheint "Suche nach Updates auf diesem Computer" und das wars. Das Update installiert sich nicht, folglich kann ich "nach" dem Update auch nicht neu starten.

Hallo. Dann deaktiviere doch bitte das Windows Update (unter "Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern"), starte Windows neu und versuche erneut, das entsprechende Update zu installieren. Wenn es weiterhin nicht klappt, gibt es nach wie vor die Möglichkeit, das Update-Pack zu installieren.

Hallo Alexander,

vielen Dank für deinen Ratschlag. Auch ich möchte ein generell positives Ergebnis der Vorgehensweise zurückmelden. Ich hatte das Problem auf einem Asus EeePc mit sicherlich sehr schwacher Hardware. Processor AM V105 (1,2 GHz), 1GB RAM Windows Leistungsindex 2,5

Ich hatte den Rechner lange nicht mehr benutzt aber trotzdem den Ehrgeiz ihn wieder zu reaktivieren, was über Windows-Update nicht möglich war. Nach einiger Zeit der Problemsuche bin ich dann auch bereits auf die Update-Packs von Win-Future oder Chip gestoßen. Ich haben dann aber noch gezielt auf den Windows-Webseiten nach Problemlösungen gesucht und habe dabei festgestellt, dass die Einzelinstallation von .msu Dateien aus der Knowledgebase funktioniert. Allerdings hat meine Auswahl von KBs nicht zum Erfolg geführt. Erst Ihre Seite und das erwähnte KB für den Windows-Update hat dann geholfen. Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

1) Windows Update abstellen2) KB 3112343 installieren3) Update Suche und automatische Installation wieder aktivieren

Zwei Mal gabs dann noch Probleme: Zuerst Fehler 80240016 und danach 80244019. Beides eigentlich Fehler dies sich auf Windows Vista (!) beziehen. Nach zwei weiteren Systemstarts hatte sich Windows-Update dann wieder "gefangen" und hat 48 neue Updates gefunden und diese auch heruntergeladen und installiert.

Danach war Windows-Update der Meinung das das System aktuell ist. Einige Tage später gab es dann doch plötzlich wieder 26 neue Updates (ca. 120 MB) beim Versuch diese zu installieren gibt's nun aber wieder die alten Probleme (CPU auf 100% und kein Fortschritt im Donwload/Installation - selbst nach Reduktion auf 5 Updates mit ca. 6MB), also verrennt sich Windows-Update wieder mal, auch die neue Version schein also zumindest bei mir wieder in eine Falle zu laufen (fehlerlose Software ist ja leider theoretisch unmöglich, da sich durch Testen - sofern es überhaupt ordentlich gemacht wird, da es ja sehr teuer ist - nur die Anweisenheit von Fehlern und niemals die Abwesenheit aller möglichen Fehler nachweisen lässt).

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja, wie wurde die erneute Blockierung des Systems durch Windows-Update gelöst?

Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag:

Nach über 1 Stunde hat sich jetzt doch was getan! Normalerweise lasse ich meinen Rechner nicht so lange auf 100% CPU laufen, sondern breche ab. Jetzt hat Windows-Update doch tatsächlich 67% geschafft (von 6MB!). 

Was immer da auch von Windows-Update getrieben wird, es ist anscheinend mit wenig Rücksicht auf schwache Rechner programmiert worden. Statt effinzienter Datenstrukturen und Algorithmen mit einem Laufzeitverhalten von n log n wurden dort anscheind gerne mal ungeschickt Schleifen verschachtelt und so quadratisches ( n^2 ) oder sogar schlimmeres Laufzeitverhalten verursacht. 

Wenn ich mir die 26 KB-Nummern rausschreibe, sie einzeln per Download hole und dann installiere bin ich schneller! Insgesamt mal wieder wenig vertrauenserweckend was Microsoft da zu verantworten hat und das bei einem systemkritischen Vorgang, denn das automatische Update und die Behebung von Fehlern sollte immer problemlos funktionieren!

Schöne Grüße

Molon

Hallo Molon. Ja, neuerdings muss man mit dem Windows Update viel Geduld haben. Die Geschwindigkeit von früher wird man meiner Erfahrung nach auch mit den im Artikel beschriebenen Maßnahmen nicht erreichen. Wird aber auch nirgends behauptet.

Hallo Hr. Dr. Schimpf,

ihre Lösung mit dem Update KB3112343 für Windows 7 / 32 Bit hat mein Problem behoben.

Mein PC findet nun wieder seine Updates und ist dank ihnen, wieder auf dem neusten Stand.

Ich danke Ihnen sehr, mit freundlichen Grüßen

Achim

Danke auch! Nach ewigem Rumgesuche im Netz hat mir dieser Workaround auch geholfen :)

Herzlichen Dank! Nach Installation von KB3112343 wie oben beschrieben, einem Neustart und anschliessender Windows Update Suche wurden nach ca. 15 Minuten 203 Updates gefunden. Super Tipp!! 

Gruss Stefan

Huhu,

Haben meinen PC heute neu aufesetzt, und wie bei den anderen beschrieben hat  auch nach Stunden UPdates suchen keinen Erfolg gemacht. Nun habe ich die Lösung versucht und das pack heruntergeladen, gestartet und nun sichter Installer schon seit 30 minuten nach Updates auf diesem Computer. Woran kann das liegen? Problem mit meiner installation?

 

Grüße Angie

Hallo Angie. Deine Frage ist leider nicht ganz eindeutig. Was genau ist das Problem? Hast du das Windows-Update wie im Artikel beschrieben deaktiviert und vor der Installation des Packs einen Neustart durchgeführt? Je nach Leistung des PCs kann die Installation des Packs mehrere Stunden dauern. Das ist nicht ungewöhnlich.

Super Tipp! Nach Installation von KB3112343 in 2 Minuten 223 Updates gefunden. Vorher nach 4 Stunden noch nicht fertig mit suchen.

"Die manuelle Installation des zuletzt erschienen "Windows Update"-Dienstes löst in der Regel das Problem" - exakt. Es hat das Problem bei mir gelöst.

Alexander, ich möchte mich auch recht herzlich bedanken.

KB3112343 hat bei mir auch geholfen, nachdem ich schon eine Woche lang so ziemlich alle MS Ratschläge u.s.w. ausprobiert hatte. Endlich mal jemand der wirklich Ahnung hat!

Mit den besten Wünschen, Karl-Heinz

Hallo Dr. Schimpf

Ich möchte mich bei dem Beitrag von Karl-Heinz anschließen.Es hat

sprichwörtlich den Nagel auf den Kopf getroffen.Weiter so.

mfg Siegfried

Hallo Herr Dr. Schimpf

Vielen herzlichen Dank für die wertvollen Tipps. Genau Ihre Anweisungen haben mein Problem gelöst, dass mein Windows-Update  mit Win7-64Bit ewig lief. Kann mich nur bedanken für die Tipps.

Für alle die ein gleiches Problem haben (Windows Update sucht ewig) versucht die Anweisungen von Dr. Schimpf zu befolgen. Wünsche Euch viel Erfolg. Bei mir hat's geklappt. 

Funktionierte auf Anhieb, vielen Dank!

Vorher suchte ein frisch installiertes Windows 7 einen ganzen Tag Updates,

nach dem Installieren dieses Einzelupdates fand es innerh. von ein paar Minuten 220 Updates und installierte diese auch problemlos.

hallo,ersetzt das Kb3112343 das KB3050265, das offensichtlich das gleiche Problem handeln soll???siehe auch:

HEISE/ct/hotline/Update-Client-von-Windows-7-gezaehmt-2812596.html 

Hallo Thomas. Ich würde sagen, das neuere Update ersetzt das Ältere. KB3050265 ist vom Juni 2015, KB3112343 vom Dezember 2015.

Hallo,

betr, "Super Tipp! Nach Installation von KB3112343 in 2 Minuten 223 Updates gefunden. Vorher nach 4 Stunden noch nicht fertig mit suchen."

Und wenn man den Worten des Herrn Born glauben schenken darf,dann ist es nur das Vorbereitungstool für Windows 10.

Und das soll nun die endlose suche nach Windows  Updates fixen ?

MfG

Es ist ein Update des "Windows Update"-Clients. Laut Beschreibung enthält es nicht näher spezifizierte Verbesserungen, die im Falle eines Upgrades von Windows 7 auf 10 greifen. Welche weitere Verbesserungen es darüber hinaus tatsächlich enthält, wissen nur die Entwickler selbst. Offensichtlich aber führen diese dazu, dass die Suche nach Updates deutlich performanter abläuft. Das ist ein Erfahrungswert und die Rückmeldungen bestätigen dies. Umgekehrt ist mir bisher noch nicht untegekommen, dass genau dieses Update Windows 10 "vorbereiten" soll. Ich lass mich aber gerne durch entsprechende Belege vom Gegenteil überzeugen ...

Hallo Alexander,

herzlichen Dank für die vielen wertvollen Tipps!!!

Ich bekam nach einem Upgrade von win vista auf win 7 immer Fehlermeldungen bei den Updates, sowohl bei der manuellen wie auch  bei der automatischen Suche.

Zum Glück bin ich auf das Update Pack gestossen, dass ich aber ohne Updates für IE installiert habe, da diese Fehlermeldungen verursacht haben. 

Letztlich hat alles bestens geklappt und mit höchstens 1 h Zeitaufwand...

Aber die Updates erscheinen nicht unter "Installierte Updates" und ich frage mich jetzt, ob ich mich zu früh gefreut habe...

Hallo Elisabeth. Ich meine, die Updates müssen dort nicht zwingend auftauchen, wenn die Installation übers UpdatePack erfolgt. Aber funktioniert denn die "Windows Update"-Suche wieder? Wenn nicht, dann hast du ernsthaftes ein Problem. Wenn doch, dann lass die Suche nach Updates prüfen, wenn keine mehr angeboten werden, sind alle notwendigen Updates installiert.

Hallo Alexander, ich habe die Updates-Suche zuerst ohne Installation von KB3112343 laufen lassen, habe sie aber nach über 2h Suche ohne Ergebnis abgebrochen und dann das Update installiert. Innerhalb von einigen Minuten standen über 200 Updates zum Installieren bereit. Ich gehe also davon aus, dass die Suche funktioniert. Da ich aber keine Win 10 Updates möchte, habe ich das Update wieder deinstalliert und die Windows-Updates-Suche deaktiviert. Kann ich nicht einfach jeden Monat das neueste Upgrade von WinFuture Update Pack installieren, um auf den neusten Stand der Updates zu kommen?

Hallo Elisabeth. Ja, das geht im Prinzip auch. Allerdings musst du dann darauf vertrauen, dass die Betreiber von WinFuture ihre UpdatePacks soweit vollstädig haben, dass du wirklich alle notwendigen Updates erhälst.

Ich möche hier keine Überzeugungsarbeit leisten, aber meiner Erfahrung nach führt die Installation von KB3112343 nicht dazu, dass man zwingenderweise Windows 10 erhält. Bisher ist mir kein Fall untergekommen, wo ein Benutzer ein Windows 10 Upgrade erhalten hat, ohne dass er es explizit erlaubt hat. Das sind aber nur meine Erfahrungswerte.

Vielen Dank für die beschriebene Problemlösung mit dem winfuture-Update-Pack. Das hat mein Problem der "hängenden" Windows 7 - Aktualisierung gelöst. Nur der Download auf der winfuture-Seite für 1,6 GByte dauerte ca. 3 Stunden.

Gruss

Klaus L.

Kurz und präzise...

...stelle ich mir Lösungen vor. Nach Neuinstallation win7ult64sp1 suchte ich heute den ganzen Tag nach einer Lösung für die unendliche Suche nach Updates. Dem Wahnsinn nahe, schon mit einem Hammer in der Hand suchte ich noch ein letztes Mal nach Hilfe im Netz und stiess durch Zufall auf diese Seite, nachdem ich durch Unmengen von Klugschwätzerei schon sehr entmutigt war.

Das Update-Update zeigte Wirkung, und nach ca. 35 Sekunden konnte ich meine 230 Updates herunterladen.

Vielen Dank Herr Schimpf!

Perfekt, hat funktioniert.

Nach Installation des o.a. wuaueng.dll Patches war die Win7 Suche nach Updates in wenigen Minuten erledigt statt endloser Warterei.

Danke für den Beitrag und Viele Grüße!

Das ist einer der hilfreichsten Blog-Posts, die ich bisher bei solchen Problemen gefunden habe. Kurz und knackig das Problem gelöst. Vielen Dank Herr Schimpf!

Hallo Herr Schimpf,

besten Dank! Ein leidiges Problem durch einen gut dokumentierten Workaround gelöst!

Viele Grüße aus Hessen

Hallo Ulrich. Das Update-Problem ist wirklich ätzend. Aber der Workaround funktioniert eigentlich recht zuverlässig.

Hallo,

erstmal vielen Dank für den Tip, der bei uns für 2 PC mit Win7 gut funktioniert hat :-)

Gibt es auch eine Lösung für Vista Home Premium SP2 32bit? Dies haben wir nämlich auf 2 anderen Rechnern und dort helfen gar keine Tips, weder die direkt von MS inklusive "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab" noch stoppen/starten von WSUS/BITS mit anschließendem Neuladen aller Updates von Anno kruck usw...
Selbst das "MicrosoftFixit.wu.MATSKB.Run.exe" ist als Verzweifelungstat schon darauf losgelassen worden, hat aber außer einigem zusätzlichen Datenabgleich mit MS nichts gebracht, genausowenig wie der Versuch einer kompletten Neuinstallation (hängt dann bis zu 2 Tage im Updatesuchheizbetrieb, Absturz folgt).
Beinahe jeden Tag sind die Rechner für mehrere Stunden für den Normalbetrieb nicht richtig nutzbar, weil die CPU mindestens zu 50% und der Speicher mit Start der Updatesuche zu 95% ausgelastet sind.

Ich hatte schon überlegt, ob WSUSoffline eine Möglichkeit wäre, bin mir aber nicht sicher, ob dadurch nicht noch mehr Chaos in der Update-Orgie verursacht wird...
Ach ja: Zusätzlich nervt seit dem Februar-Patchday, daß immer wieder Updates angezeigt werden, die ich vorher und seitdem bereits zigmal abgewählt und "ausgeblendet" habe (in der offenbar irrigen Annahme, Vista würde das irgendwie berücksichtigen). Es handelt sich dabei durchweg um Patches für SW, die auf keinem der Rechner installiert ist, z.B. Office 2007, Office 2010, Mediaplayer, Silverlight... Jedesmal nach dem Ausblenden heißt es richtigerweise "Für Ihren Computer sind keine Updates verfügbar", doch schon wenige Minuten bis maximal eine Stunde später tauchen die Zombies wieder auf.

Danke im Voraus für irgendeine Idee oder einen neuen Ansatzpunkt 'O-O'

Cajo

Hallo Cajo. Soweit ich weiß, gibt es bei winfuture.de/UpdatePack auch Pakete für Vista. Damit würde ich es mal versuchen. Ansonsten gilt für Vista gemäß Informationen zum Lebenszyklus von Windows, dass es im April eingestellt wird. Höchste Zeit also, sich nach Alternativen umzusehen.

Wenn du dennoch bei Vista bleiben möchtest, dann würde ich empfehlen, zumindest während der Arbeitszeit den "Windows Update"-Dienst zu deaktivieren, damit eben die Hardwareressourcen nicht sinnlos vergedeutet werden.

Hallo Alexander,

für Windows Vista mit SP2 werden die Update Packs seit April 2014 leider nicht mehr aktualisiert / fortgeführt :-(
Da ich bis September 2015 überhaupt keine gravierenden Probleme beim Windows Update hatte, gehe ich erstmal davon aus, daß alle Updates, die in dem letzten winfuture Update Pack (v3.52) von April 2014 enthalten sind, bei den beiden Rechnern installiert wurden.

Die Deaktivierung des Windows Updates während der Nutzungszeit hatten wir auch schon ausprobiert, was allerdings dann dazu führte, daß für die Updates die Rechner extra angeschaltet werden bzw. bleiben mußten. Dabei konnten unsere beiden Jungs dann entweder nicht schlafen, oder die Kisten waren beim Start am Morgen bis zum Daddelnachmittag mit den Freunden noch nicht fertig mit den Updates... Und wehe den Eltern, welche unleidige Söhne haben, die ihr Lieblingsspiel nicht zocken können -- fast so schlimm wie meine Frau, wenn sie bei BubbleWitch2 oder CandyCrush nicht weiterkommt *bg*. Und ein kostspieliger Kinobesuch oder eine Riesenportion Eis hilft bei keinem der Drei in solchen Fällen garantiert zu guter Laune ;-)

Das mit dem Supportende von Vista im April hat mich ein wenig erschreckt, aber nach Folgen Deines Links bin ich beruhigt, daß es erst am 11. April 2017 ist :-)

Hmm, so richtig schlau bin ich jetzt immer noch nicht, warum das ganze beim Update so lange dauert, und was noch dagegen getan werden kann... Offensichtlich sind wir jedenfalls nicht wenige Betroffene, sondern eine ganze Armee.

Ich werde es jetzt doch 'mal mit WSUoffline versuchen (nach dem obligatorischen Backup latürnich...) und dann berichten. Kann aber etwas dauern, jetzt ist erstmal Sonntagsspaziergang angesagt.

Grüße
Cajo

Hallo Cajo. Ja, ehm richtig, April 2017 ist Support-Ende.

Bzgl. Deaktivierung des Windows Updates: Die Windows Updates werden ja in der Regel einmal monatlich (jeden zweiten Dienstag des Monats) veröffentlich. Man könnte den "Windows Update"-Dienst solange deaktiviert lassen und mittels "Aufgabenplanung" zur rechten Zeit aktivieren - zumindest vorübergehend.

Hallo Alexander,

nach einiger erfolgloser Zeitverschwendung will ich es nun als nächstes mit Deinen Hinweisen versuchen. Vorher aber noch eine Frage: Wäre Deiner Ansicht nach WSUS Offline Update (c't Offline Update) eine auch gute Alternative zu den WinFuture UpdatePacks? Bei mir fehlen nur die neueren Aktualisierungen.

Danke.

Sina

Danke auch!

Hey :D hab ne frage und zwar hab ich zuerst Update für Windows 7 für x64-Systeme (KB3112343) installiert danach neugestart und wollte nun anschließend das update pack von Winfuture installieren dieses steht aber bei "update 1 - 268" wie kann ich dem abhilfe schaffen?._. mfg :D

Hallo. Die Installation von KB3112343 reicht in der Regel. Nach dem Neustart die Windows Update Suche neustarten und, wenn dann nach einiger Zeit nichts passiert, obige Anweisungen zum Update Pack befolgen.

Hallo,

KB3112343war bei mir unter Installierte Updates bereits gelistet. Die genannte DLL habe ich unter system32 nicht gefunden. 

Der Installer für KB3112343 hing bei" Suche nach Updates auf diesem Computer" Ebenso nach vorheriger Deinstallation des schon vorhandenen KB. Nach jeweils mindestens 15 min war meine Geduld am Ende.SoftwareDistr​ibution habe ich auch schon neu aufbauen lassen. Hat auch nichts genützt.

Sina

Hallo Sina. Im KB3112343 ist die gennante DLL enthalten. Es kann also nicht wirklich zutreffen, dass sie fehlt. Wenn das Update des Windows Update Clients nicht hilft, dann nimm doch das Update Pack. Steht auch so im Artikel.

Hallo,  ich hatte auch das Problem dass ewig nach updates von win 7 gesucht wurde. Dann hab ich ihren tip mit dem update pack entdeckt und auch prompt gemacht. Von 269 updates wurden 267 installiert und dann kam die Meldung ,dass mein Arbeitsspeicher voll ist...  Ich habe seit ca 7 Stunden die Meldung Fehler beim konfigurieren der updates. Änderungen werden wieder rückgängig gemacht....  Ich werde wohl abwarten müssen und mir dann benutzerdefiniert nochmal updates aus dem packet runterladen. Aber welche sind notwendig oder kann ich weglassen? Danke für jeglichen tip.

 

Hallo Michaela. Hattest du die Anweisungen genau befolgt, den Windows Update-Dienst vor der Installation des Update-Packs deaktiviert und Windows neugestartet?

Ansonsten würde es notfalls reichen, die Updates stückchenweise (z. Bsp. 50 Stück auf einmal) zu installieren. Weglassen sollte man aber keine.

Danke für die rasche Antwort! Ja ich hab die Schritte davor eingehalten... Wie kann ich die updates stückeln? Also z.b. 50 anklicken zum installieren.  Und am nächsten Tag wieder die install starten? Allerdings umgeht das ja nicht das Problem dass ich zuwenig Speicherplatz habe...  Oder is es sinnvoller jetzt abzuwarten bis die Änderungen gelöscht sind und es dann mit install kb3112343.  Zu versuchen und normal updates zu suchen? Danke für ihre Hilfe! 

Bei der Installation mit dem Update Pack gibt es die Möglichkeit, einzelne Update aus- und abzuwählen ("Benutzerdefiniert"). Es ist zwar mühsam, aber es ginge.

Speicherplatzproblem: Hast du jetzt zu wenig Arbeits- oder Festplattenspeicher?

Die Lösung mit KB3112343 würde ich bevorzugen und, nur wenn sie nicht klappt, auf das Update-Pack wechseln.

Hallo nochmal. Ich hab zuwenig arbeitsspeicher meint der Computer...  Und haben sie eine Idee wie lange dieses runterlöschen dauert? Es sind schon ca 10 std...

Hallo Michaela. "Zu wenig Arbeitsspeicher" könnte bedeuten, dass der Computer völlig ausgelastet ist. Möglicherweise laufen im Hintergrund etliche Programme, die die Installation der Updates behindern. Oder der PC ist extrem langsam. Kann ich aus der Ferne nicht wirklich beurteilen.

Die Dauer der laufenden Prozedur hängt auch von der Geschwindigkeit des Computers ab. Möglicherweise hat sich der Prozess aber auch aufgehängt. Wenn es am Computer eine Status-LED für Festplattenaktivität gibt, dann würde ich mich daran orientieren. Wenn es keine Festplattenaktivität gibt, bleibt wohl nichts anderes übrig, als das System abzuwürgen. In so einem Fall hast du aber ein echtes Problem ... möglicherweise ist das System bereits jetzt inkonsistent.

Hallo, danke für die guten Ideen und Tipps. Ich habe WIN 7 Home Premium 32 neu aufgesetzt. Danach erfolgreich das winfuture Updatepack installiert. Auch die empfohlene Installation von KB3112343 ist erfolgreich gelaufen.Allerdings kann ich nach wie vor beim Start von UPDATES SUCHEN nur ewig ohne Erfolg warten.Die Scans auf defekte Systemdateien blieben erfolglos, d.h. alles ok.Woran kann das jetzt noch liegen?Danke!Susanne

Hallo Alex,

nein noch nicht.

Aber nach ca 2 Std hat der Download von 108 Updates gestartet und er installiert jetzt fleißig.

 

Soll ich das Win Fix dann dennoch machen?

VG und vielen Dank, Susanne 

Hallo Susanne. Wenn die Suche der Updates klappt, würde ich das Fixit-Tool von MS weglassen. Ich denke, zukünftig wird die Suche nicht mehr so lange benötigen.

Suprr, recht herzlichen Dank Alex. Es funktioniert gut!

Kannst Du mir noch ein Tipp geben warum das Angebot für Win10 nicht kommt.. 

Der PC sollte Win 10 gut schaffen Asus P8H61MLe

Momentan mit I3 2x 3,7 GHz.

 

VG Susanne 

Hallo Alexander,bin mittlerweile sogar auf WIN10 angekommen und es scheint alles gut zu laufen.Vielen Dank!

Ich möchte jetzt im Mailboard Asus P8H61MLe noch den Intel Prozessor tauschen.Gegen einen I5 2400. Sockel passt.Denkst Du das ist zu schaffen. Hab mir ein paar Videos angeschaut - möchte aber nicht das Mainboard schrotten.Wenn man den Prozessor richtig einbaut und unter den Kühler noch Wärmepaste gibt, dürfte ja nichts schief gehen oder?Erkennt WINDOWS 10 dann gleich den schnelleren Prozessor und die Kerne??Passt hier nicht ganz - wohin könnte ich diese Frage stellen???

VG Susanne 

Hallo Susanne. Spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Beim Umbau darauf auchten, dass der Computer vom Strom getrennt ist und du selbst entladen/geerdet bist. Bei der Montage des Kühlers/Lüfters muss man je nach Modell ggf. etwas "Gewalt" anwenden. Ansonsten hat Windows selbst keine Probleme mit einem neuen Prozessor. Höchstens du steigst von Single- auf Multi-Core um. Unter Umständen klappt das nicht.

Hallo Alex, mein Kompliment für eine wirklich kompetente Hilfe sowie ausgezeichnete sachliche & fachliche Darstellung! Das erlebt man nicht oft in Foren und verdient Anerkennung! Alles funktioniert endlich bestens nach 48 Stunden Verzweiflung! Vielen Dank, Grüße Dirk

Danke, Dirk! Tatsächlich versuche ich mich bei meinen Lösungsansätzen auf das Wesentliche zu beschränken.

Herzlichen Dank für diesen wertvollen Artikel!Ich hatte einige Zeit gar nicht bemerkt, dass W7 keine Updates mehr sucht und installiert und mich über die Langsamkeit des Systems geärgert. Als ich die Suche dann anstoßen wollte, passierte nichts... Versuche mit Fixit-Tool von MS und Systemwiederherstellung,  sowie sonstige Tipps aus dem Netz brachten keinen Erfolg. Das Update des lt. Versionsstand noch alten Updaters, wie hier vorgeschlagen, schlug ebenfalls fehl - aber das UpdatePack von winfuture.de hat's gebracht! Updates funktionieren wieder wunschgemäß und die Geschwindigkeit ist ohne die endlose Update-Suche im Hintergrund auch wieder vernünftig.Mein Osterfest 2016 ist gerettet! :-)

Hallo Alex. Dankeschön, das gleiche wünsche ich Dir auch.

Hallo : )

Das Update Client Update konnte mir super helfen vielen dank für den tipp :)

Finde es schon schlimm genug das man erst ein update installieren muss um Updates zu installieren :D (

vielleicht interessant zu wissen) unter windows 8.1 gab es das problem BISHER noch nicht mal sehen wann es kommt^_^

Hallö

Habe folgendes Problem wenn ich ich win 10 installieren möchte kommt der Fehler C1900101-2000C unbekannter Fehler bei Windows Update.

Habe obige Info abgearbeitet.

Meine VS deinstalliert usw halt das winodws volle Programm.

Ich hoffe kann bei euch Hilfe finden.

gruss Sascha

hallo alexander,

danke für all dein how to. habs mit dem " Update für Windows 7 für x64-Systeme (KB3112343) " probiert da meine svchost.exe mir den RAM und CPU völlig ausgelastet hat. nach installation der exe und nach ca 5 min warten schon 158 wichtige und 100 optionale dateien gefunden über windows updates. endlich kann ich windoof nutzen. vielen dank ! ! !

Hallo Alexander, vielen vielen dank für diesen sehr hilfreichen Artikel! Habe Tage verbracht bis ich auf deinen Artikel gestoßen bin. Ein Hinweis noch, bevor man einen der zwei Updates installiert, die du in deinem Artikel nennst, sollte man vorher schon die Einstellung "Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern" auf "Nie nach Updates such (nicht empfohlen)" umstellen, da sonst die Installation der von dir vorgeschlagenen Updates hängen kann, weil Windows ewig nach "Suche nach Updates auf dem Computer" hängt. Erst als ich diese Einstellung, gemacht hab konnte ich einer deinet vorgeschlagenen Updates installieren.

Nach Installation deines Updates und einem Neustart habe ich eine Updatesuche manuelle gestartet, bevor ich die Einstellung wieder auf "Updates autmatisch installieren (empfohlen)" umgestellet habe. Nach ca. 10 Minuten hat Windows 7 bei mir 160 Updates (802,4 MB) gefunden. Mein Windows 7 (64 Bit) war auf dem Zustand nach einer Neuinstallation mit SP1. Download der Updates hat er sofort gestartet und ist gerade noch bei den restlichen zweidrittel.

Also, es reicht in der Regel vor der Installation des Updates die Internetverbindung zu trennen, da dann die "Suche nach Updates auf dem Computer" wegfällt, wenn man das Update installiert.

Ein Toller hilfreicher Blog, aus dessen Inhalt noch die kurze Frage, welche Updates ein Zwangsupdate von Win7 auf Win10 bedeuten: Ist es nur das 3035583, sondern auch 2952664, 3135445, 3001652, 3102429, 3123862? Muss bei Win Updates immer erst einen Zettel durchgehen.

Hallo Herr Schimpf,

ich kämpfe seit zwei Tagen an dem Problem wenn ich mir alles so durchlese, ist es dann richtig einfach nur zu "warten" ??????

Hallo Helmut. Wieso warten? Im Artikel stehen genaue Anweisungen, wie das Problem umgangen werden kann. Zwei Lösungswege werden aufgezeigt. Einer davon führte bis dato stets zum Erfolg. Welche Schritte hast du schon unternommen?

Halo auch ich möchte mich für den Tipp sehr bedanken. ich selber nutze zwar schon lange Win10, hatte aber heute einen älteren PC mit Win7 hier zum "neu aufsetzen" und da kam weider das Problem mit fast 4 Stunden auf updates warten.

Dank Ihrer beschriebenen Vorgehensweise (ich habe nur das von Ihnen empfohlne Update für Win7 32Bit installiert) kamen dann sofort die (wie immer üblichen ca. 200 Updates plus die ganzen Sprachpakete) als Updates. Kann denn MS nicht mal ein SP2 rausbringen, um das bei eiener erneuten, falls nötigen Neuinstallation zu ändern ? Und das Winfuter Updatepack hatte ich vor einiger zeit auch mal getestet, dauer fast genauso lange, wie von MS direkt laden die vielen Updates. Und ausserdem hatte ich da von Winuture bei manchenUpdates dan Fhlermeldungen, welche bei MS dann icht vorkommen.

Noch mal danke.... GrußFritz

Hallo Fritz. Danke für die Rückmeldung! Ein SP2 für Windows 7 wird es voraussichtlich nicht geben. Glaub ich nicht daran. Microsoft wird nicht mehr besonders viel in Windows 7 investieren. Man sieht es ja an der Forcierung von Windows 10.

An alle:

Mein Beitrag bezieht sich auf MS Windows home premium 32 bit.

Am 16.04.2016 dauerte die Komplettierung von Windows update die berüchtigten XX Stunden.

Am 17.04.2016 dauerte die Komplettierung von Windows update ca. 30 min

Am 16.04. wurden folgende Updates geladen und installiert:

Update für Windows 7 (KB3147071)Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer 11 unter Windows 7 (KB3148198)Sicherheitsupdate für Windows 7 (KB3149090)Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework 3.5.1 unter Windows 7 (KB3142042)Update für Windows 7 (KB3148851)Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software - April 2016 (KB890830)Sicherheitsupdate für Windows 7 (KB3145739)Update für Windows 7 (KB2952664)Sicherheitsupdate für Windows 7 (KB3146963)Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework 4.6.1 unter Windows 7 (KB3143693)Definitionsupdate für Microsoft Security Essentials - KB2310138 (Definition 1.217.1490.0)

Eines oder mehrere der aufgeführten Updates muss/müssen das Schneckentempo von Windows update beseitigt haben.

Hoffe, mein Beitrag hilft Betroffenen.

Hans

Hallo, auch ich habe dieses Problem mit der (von Microsoft!) verkorksten Updatesuche bei Windows 7 neuerdings. Leider lässt sich der Rechner nicht auf Windows 10 upgraden, weil noch ein Pentium 4-Prozessor mit dem Sockel 478 drinsteckt. Jedenfalls habe ich auch schon alle oben beschriebenen Tricks ausprobiert, doch leider ohne Erfolg. Mittlerweile ist es mir auch einfach zu blöd, da noch ewig weiter herumzuprobieren bzw. den Rechner auf gut Glück stundenlang mit 100% Prozessorlast vor sich hinlaufen zu lassen. Daher folgende Frage: es reicht doch aus, wenn ich die ganze Windowsupdategeschichte deaktiviere und mir lediglich jeden Monat ein aktuelles Updatepack herunterlade, oder? 

Hallo OpaHarry. Meiner Beobachtung nach benötigen gerade ganz langsame Computer trotz Update lange für die Windows Suche. Wer nicht warten will, nimmt das Update Pack - so wie es im Artikel steht. Deine Frage würde ich mit ja beantworten. Prinzipiell reicht es also, das aktulle Update Pack zu installieren, wobei man hierbei dem Anbieter des Update Packs ein gewisses Grundvertrauen entgegen bringen muss, dass er auch an alle relevanten Updates denkt.

Alles klar, so werde ich es wohl in Zukunft machen. Danke schön!

Und beim Neuaufsetzen des Win 7 PCs überlegen, welche Updates ein Zwangsupdate von Win7 auf Win10 bedeuten können: Ist es nur das 3035583, sondern auch 2952664, 3135445, 3001652, 3102429, 3123862?

Oh ja, DAS wäre gut zu Wissen! Schließlich will ich diesen Rechner, der eh nicht für Windows 10 geeignet ist, nicht mit unnötigem Schnickschnack belasten... Und die Erklärungen von Microsoft zu den einzelnen Updates sind nur sehr allgemein bzw. nichtssagend!

Sorry, der Artikel hier beschäft sich mit einem ganz anderen Problem. Die Windows 10 Upgrade-Thematik ist ein eigenes Thema für sich.

Der aktuelle "Suchbeschleuniger" scheint KB3145739 zu sein.

Mannmannmann, was ich mit diesem dämlichen Windows-Update schon an Zeit vertrödelt habe. Der Kasten hier bietet mir neuerdings gar nicht mehr an, es ganz abzuschalten, woran liegt das denn nun schon wieder...

Hallo Stephan. Warum denn KB3145739? Letzteres ist ein Sicherheitsupdate, das die Grafikkomponente adressiert. Windows Update lässt sich unter "Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern" abstellen.

Hoi Alexander, die separate Installation von KB3145739 hat bei mir auch geholfen. Die restlichen Updates (März..April) wurden danach innert 5 Minuten gefunden. Mein System: Win7-64bit, älterer Core 2.Details siehe http://sm.krelya.de/wu/GrussMäge

Hallo Mäge. Danke für den Hinweis! Sorry, den Link kann ich nicht öffnen. Aber KB3145739 scheint wirklich zu helfen. Ich habe den Artikel vervollständigt.

Wo auf dieser Seite wird denn dann die Vermeidung vom Windows 10 Zwangsupdate mit den dabei zu vermeidenden KB's behandelt, die hier wiederholt nachgefragt werden und ansonsten nur verlangsamenden Ballast darstellen?

Nirgends. Weder der Artikel noch die Seite beschäftigt sich mit der Vermeidung des Windows 10-"Zwangsupgrades". Wer diese Information haben will, der bemühe hierfür die Suchmaschinen seiner Wahl. Tatsächlich aber wird im Artikel auf diese Thematik hingewiesen und auf das Update Pack verwiesen. Soweit es mir geläufig ist, sind im Update Pack diverse Updates rund um das Windows 10-Upgrade ausgespart.

Nicht jeder möchte aus den verschiedensten Gründen dieses Update-Pack verwenden. Daher wäre es hocheffektiv gerade diese ausgesparten Updates selbst auszublenden zu können, sofern man davon zuverlässige Kenntnis wie von Ihrer Seite als Informatiker erhalten könnte. Dafür alleine auf Suchmaschinen verweisen zu werden und dann deren überwältigende Ergebnislisten samt teils widersprüchlicher Inhalte als nichtkundiger Laie bewerten zu müssen ist so eine Sache. Ich bitte höflich um Verständnis.

In meinem Blog veröffentliche ich Artikel, die mit meiner eigentlichen Arbeit eine Schnittmenge bilden. In der Regel erarbeite ich Lösungen für Kunden, die mich entsprechend meiner Arbeitsleistung entlohnen. Diese Lösungen veröffentliche ich hier, in der Hoffnung sie mögen auch anderen hilfreich sein, aber nur deswegen, da sich der Aufwand hierfür in Grenzen hält und ansatzweise durch Werbung finanziert wird. Leider bewegen sich die Werbeeinnahmen nicht in dem Bereich, der es mir ermöglichen würde, Artikel nach Wunsch meiner Webseitenbesucher zu schreiben. Demnach kann ich Ihrem Wunsch nach einem Artikel hinsichtlich der Vermeidung des Windows 10 Upgrades nicht nachkommen. Auch ich bitte um Verständnis!

Dieses Verständnis gewähre ich Ihnen selbstverständlich und ohne Vorbehalt. Nichts für ungut. Ich entschuldige mich hiermit für meine belästigende erneute Anfrage.

Eine Frage: Bezieht sich der Bericht über die Beschleunigung nur auf frisch installierte Windows7, die mit den restlichen Updates versorgt werden sollen, oder erreicht man auch eine Beschleunigung, wenn man nur 1 bis 2 Patchday-Monate hintendran ist? Mein Win7 ist nämlich leider trotz allen Updates bis inkl. Februar 2016 weiterhin sehr langsam beim Suchen der Updates (über 1 Stunde bis die Ergebnisliste kommt) und dann auch beim Installieren (da steht er ca. 30 Minuten auf "Download", obwohl kein Traffic am DSL vorliegt und auch die Platte nicht groß etwas macht), erst danach geht es weiter mit dem Installieren.

Hallo Ralph. Der Erfahrungsbericht bezieht sich auf beide Situationen. Wenn du nur zwei Monate zurück bist, dann hilft dir wahrscheinlich KB3145739 am besten.

Ich nehme an, daß sich die Frage auf meinen Beitrag vom 17.4. bezieht. Das System Windows 7 home premium 32 bit ist hier schon lange in Betrieb,. Allerdings ist regelmäßig Windows Update spätestens alle 8 Wochen manuell aufgerufen worden. Seit dem 17.4.  ist insbesonders die 100% Auslastung der CPU im Task Manager und Resource Monitor einer variablen Auslastung gewichen, die allerdings in der Nähe der 100% liegt. Es handelt sich um einen älteren Toshiba Laptop mit 4 GB Ram.

Hans

Vielen Dank für den Artikel. Ich hatte schon mehrere Lösungen versucht u.a. den von MS selbst, ohne Erfolg.

Mein Original Win7 SP1 Starter ist von 2011, das Netbook wurde lange nicht benutzt bzw. mit dem parallel installierten Ubuntu betrieben worden. Gestern also mein letzter Versuch, die Installation der Datei wuaueng.dll schien geklappt zu haben,  und heute morgen waren 167 Updates da!

You made my day!

Win7 32 bit - gleiches Problem. Habe nun das winfuture-Upgrade (.63) installiert, anschließend funktionierte auch das Windows-Update wieder und installierte noch ca. 12 Updates. Besten Dank auch von mir!

Seltsamerweise trat das Problem bei meinem anderen, ebenfalls ca. 7 Jahre alten Notebook (anderer Hersteller, aber gleiches Betriebssystem) nicht auf.

Guten Tag,

ich kann seit einigen Tagen kein Updates bekommen. WU sucht ewig nach Updates. Mein System: Vista Home Premium 32-Bit

Ein Neuaufsetzen des Betriebssystems hat das Problem auch nicht behoben. Hat etwa microsoft den Support für Vista eingestellt?

Vielen Dank für Ihre Antwort Herr Schimpf.

Das hat aber leider nicht geholfen. Ich habe bereits die letzte Version von Update-Client, nämlich 7.6.7600.256.

Das SP2 in Ihrem ersten Link ist auch bereits installiert. Ich bekomme halt seit einigen Wochen keine Aktualisierungen. Windows Update kann zwar eine Verbinung aubauen, aber danach passiert nicht, außer dass danach der Prozess "svchost.exe -k netsvcs"  erwig etwa die Hälfte der CPU Leistung beansprucht.

Ich glaube wie Sie oben auch geschildet haben, Microsoft derzeit die Windows 10 Upgrade forcieren will und dafür mehr Ressourcen braucht.

Hallo Fernando. Nein nicht das SP2, sondern das Update KB3145739 (32 Bit, 64 Bit). Da es erst kürzlich veröffentlich wurde, kann es nur installiert sein, wenn tatsächlich die letzten Updates bereits drauf sind.

Hallo Alex. Ich den ganzen Kommentaren wird oft (auch von dir) das KB3112343 empfohlen. Aber in deinem Hauptartikel dazu am Anfang ist dort nirgens die Rede davon oder wird verlinkt. Was ist denn das für ein KB??  In deinem Hauptartikel wird doch nur KB3138612 und eventuell KB3145739 (32B) empfohlen?  Ich seh nicht mehr dorch :-(

Gruß Torsten

Hallo Torsten. KB3112343 ist der Vorgänger von KB3138612, wenn man so will. Microsoft veröffentlich immer wieder mal einen neuen Windows Update Client, der eben dann eine eigene Nummer bekommt. Da ich meinen Artikel immer wieder mal an den aktuellen Stand anpasse, kann es durchaus passieren, dass in den Kommentaren auf ältere Updates verwiesen wird. Relevant ist eigentlich nur das, was im Artikel steht, da ich sinnvolle Kommentare selbstverständlich in den Artikel miteinbeziehe.

Hallo Alex. Was ist denn das ominöse KB3145739 was hier von allen gelobt wird?

In deinem Hauptartikel am Anfang ist doch nirgens die Rede davon???? 

Oh, ich bitte um Entschuldigung. Jetzt habe ich meine Frage zu KB3112343 noch mal anders formuliert. Nach absenden der Frage tauchte sie nicht in den Kommentaren auf. Ich dachte irgendwie verschuckt. Nun sehe ich gerade, das du doch geantwortet hast. Sorry nochmal, wusste nicht das die Komentare wohl erst verzögert auftauchen. Vielen Dank für die schnelle Hilfe/Antwort

Kein Problem! Die Kommentare werden (wegen SPAM) erst nach einer Prüfung freigegeben. Nach Absenden eines Kommentars sollte eigentlich eine entsprechende Meldung erscheinen, die genau das suggeriert.

Guten Tag,

ich habe eifrig diese Seite mehrmals tagelang durchgelesen. Ich danke jedem der hier diese sehr hilfreichen Kommentare und Tipps gepostet hat. Leider hat ALL DAS HIER gepostete bei mir nicht funktioniert. Dennoch haben mir einige Hinweise die endgültige Lösung beschert.

Mein Systembesteht aus: MS Win 7 Home Premium 32-Bit, MU + MS Office 2010 Home & business. Mein Notebook war 8 Wochen lang nicht updatebar auch nach der Installation des WinFuture update packs und der empfohlenen KBs.

Nun die Details....

1) Mein erstes Problem: MS Office 2010 liess sich überhaupt nicht installieren. Andere Anwendungen liessen sich nicht deinstallieren. Alle möglichen Windows fixes habe ich heruntergeladen und probiert. Ohne Erfolg.

Lösung: ich habe die folgenden 3 Dateien gelöscht und diese durch andere aus einem gesunden Win 7 Pro ersetzt: MSI.DLL, MSIEXEC.EXE, MSIHND.DLL. Die Dateien befinden sich im C:\Windows\System32 Ordner.  Nach diesem Eingriff lief alles bestens.

2) Mein 2. Problem: Windows 7 Home Premium update funktionierte wochenlang nicht, trotz gigangtischen Versuchen mit fixes und KBs. Habe nach Lösungen auf zig Foren gesucht, deutsche und englischsprachige. No way.

Lösung: ich habe die Bibliotheksdatei WUAUENG.DLL auf meinem Notebook verbannt (muss vorher den Windows Updatedienst deaktivieren und reaktivieren) und sie durch eine gesunde Datei WUAUNG.DLL aus einem gesunden Windows 7 Professinal ersetzt. Danach lief alles flott und schon 800MB updates wurden heruntergeladen. Mein Notebook hat wohl jetzt viel Hunger nach updates, die 2. Runde hat gerade begonnen...und es geht weiter...

übrigens: mein Windows 7 und MS Office 2010 sind Originale. Es lebe Microsoft!

(Das Notebook ist für die Familie, ich arbeite glücklich weiter mit LINUX !  :-))

Hallo Noubar. Das "Windows Update"-Update ersetzt ja u. a. die Datei wuaueng.dll durch eine aktuelle Version. Wenn du das Update installiert hattest und die Datei von einem anderen Windows-System (mit allen Updates) ersetzt hattest, dann dürfte sich rein gar nichts geändert haben. Dem entnehme ich, dass entweder auf deinem "defekten" System das (letzte) "Windows Update"-Update nicht installiert oder dein "gesundes" System nicht auf dem aktuellen Stand war. Es wäre interessant zu wissen, wie es nun tatsächlich war.

Hallo nochmal.

Die wichtigste Frage für mich wäre: Muss ich das alles mitmachen wo ich eine Originalversion von Windows 7 und MS Office 2010 installiere? Ich habe 275 euro für beide Produkte bezahlt. Wozu das Ganze? Warum erniedrigt Microsoft seine Kunden derartig und treibt si zum Wahnsinn? Stelle Dir vor Du kaufst eine Kaffeemachine, ein Auto, ein Taschenrechner, ein Smartphone, etccc... und kannst sie nicht benutzen weil sie ein update brauchen, das Du nicht bekommen kannst ? Deswegen bin ich auf LINUX umgestiegen.

Nun zu Deiner Frage.Ich habe das ganz oben erwähnte KB3138612 und das Sicherheitsupdate installiert. Danach das WinFuture Update pack. Ausserdem habe ich alle notwendigen Schritte ausgeführt wie in einigen zutreffenden Kommentaren.

Unabhängig von dieser Seite, hatte ich bereits den neuesten Windows Update Agent installiert, dazu mit dem WindowsUpdateDiagnostic.diag rumhanttiert und sonstige dringend empfohlene Sicherheits-KBs installiert. Trotz all diese Bemühungen,  (zum Glück habe ich diesen Wahnsinn am abend beim Fussballschauen getätigt, daher hat es mich nicht sonderlich gestört. Ansonsten bin ich kein Freund von Windows, den Schrott habe ich ja schon mit Win 3.x kennengelernt) sah ich nur das ewige aussichtslose "Nach Updates suchen" Fenster...ohne sichtbaren Erfolg.

Erst nachdem ich die wuaueng.dll gelöscht und ersetzt habe , startete auf Anhieb das Update....zuerst 68 updates, danach 28, in der 3. Runden wieder 28, in der 4. Runde 45, usw...

Fazit: nur durch das Ersetzen der Datei wuaueng.dll konnte ich Windows 7 Home Premium 32-Bit aktualisieren...das war für mich die einzige erfolgreiche Methode, alles andere scheiterte.

Jedes System hat so seine Problemchen, auch Linux. Was Microsoft geritten hat, die Qualitätssicherung so derart herunterzufahren, weiß ich allerdings auch nicht. Fakt ist, dass sich das Problem in den Griff bekommen lässt.
Die wuaueng.dll aus deinem "sauberen" Windows war/ist sie aktuell gewesen? Also 7.6.7601.19161?

Hallo,

Habe versucht die wuaueng.dll durch eine eines Kollegas zu ersetzen.

Bin dabei gescheitert.

Ich,esel,erhalte weder Zugriff auf die Altdatei..nichtmal über die DOS-Ebene.

Nicht mal über das auf gleicher FP vorhandne XP.

Nun,das win7proof64bit is aus Dräsdene ...

Ein Update auf win10,wurd mit der Begründung abgelehnt,ein AthlonDualCore2400+ würd nichtmehr softwarisch,wie früha,unterstützt.

Aus Sicherheitsteschnischen Gründen.

Habe da den Microsoftcheffe,Nadella persönlich angemailt,wie amigaunmäßig ichs des fünde.

PS.:

Ubisoft versucht auch gerade mir ein Probbl zu lösen.Das kostelose SpinterCell erschünt bei mir net.

Bei denen ja.Prince Persia geheth nun,wenn auch meins nur im XP,das Sandvergessne.

Davon strikt getrennt im Win7 das Ubi Zeitsand ..

Anbei der Rechnknecht is von vobis,ten years

*habSelig*

Manhat ja as grinzerrentier nix gradde bessrers zutuene ....

Best WE wünsch noch all rounabout.

Hallo Alexander, auch bei mir hat die separate Installation von KB3145739 geholfen (System Win7-64bit, alter Pentium 4 Prozessor)!

Hatte vorher das Microsof-tfix-it und auch das PC-Welt-fix jeweils ohne Erfolg probiert.

Vielen Dank also für die super Tipps und schöne Grüße, Bruno

7.6.7601.19161 korrekt.

Hatte vergessen zu erwähnen, dass zuerst die Zugriffsrechte auf die Datei wuaueng.dll geändert werden müssen, um das Löschen/Ersetzen zu ermöglichen.

Vielen Dank Alexander für die tollen tps. Diese Seite hat mir sehr viel geholfen. Weiter so. Viele Grüsse, Noubar.

Hallo Alexander,

Dein Beitrag kam zur rechten Zeit, da ich nach Neuinstallation von Win7 ebenfalls in der Update-Suche gefangen war. Nach dem diese Problem gelöst war, stieß ich bei der Updateübersicht auf ein Problem. Ich hatte Win 7 einschl. SP1 installiert, in der Übersicht wird aber trotzdem SP1 als wichtiges Update angeboten. Weißt Du dazu eine Lösung?

Hallo Wespe. Ich meine auch schon mal ein SP1 angeboten zu haben, obwohl Windows mit SP1 installiert war. Be­sorg­nis­er­re­gend fand ich das nicht. Möglicherweise hat Microsoft bestimmte Updates, die Updates aus SP1 ersetzen, nachträglich umdeklariert. Aber genau weiß ich das leider nicht.

Bekannt ist, dass das SP1 über das Windows Update nicht immer als vollständiges Paket geladen und installiert wird, sondern in der Regel nur die Updates enthält, die noch im System fehlen.

Updates hingen

-> Artikel gelesen [...] und das Updatepaket heruntergeladen

-> Geduldig hängengebliebene Updates übersprungen und Update eine Position dahinter erneut ausgeführt

-> BINGO & DANKE !

Hallo. Auch ich muss hier hier für die Hilfe der Seite bedanken.  Ich habe einen älteren PC mit einem saberen Windows 7 SP1 bestückt.  Danach nur das von Alex oben verlinkte KB3138612 installiert. Perfekt, nach ungefähr 10 Min waren jede Menge Updates aufgelistet. Ich möchte jetzt so ein komplettes UpdatePack installiere. Habe gesehen, das Winfuture und Dr.Windows so etwas anbieten. Hat jemand mit dem einen oder anderen bessere Erfahrung gemacht?  Und noch wichtiger... kann mir jemand ungefähr sagen, wie lange es dauert bis so ein komletter Pack durchgelaufen bzw. installiert ist?  LG Torsten 

Hallo Torsten. Die Installation des UpdatePacks kann mitunter einige Stunden dauern, was aber stark von der Rechenleistung abhängt. Wenn zum Beispiel keine SSD installiert ist, würde ich die Installationsdauer nach einer Neuinstallation auf mind. 3-4 h schätzen.

Danke für die schnelle Antwort. Eine SSD hab ich zwar eingebaut, jedoch als CPU ist nur ein AMD Sempron LE 1250 64-Bit 2200 MHz, und RAM ist 2GB.  Also plane ich lieber 4h ein.  Noch ne Frage, kann man den Rechner da unbeaufsichtigt durchlaufen lassen und erwartet er zwischendurch ab und zu mal ein paar manuell durchzuführende Neustarts?  Weil so lange davor sitzen :-( 

Das UpdatePack von Winfuture läuft in der Regel einmal durch mit einer Ausnahme: Internet Explorer 11! Letzterer erfordert einen Neustart. Den würde ich vorab von Hand installieren, den Rest mit dem UpdatePack. Dann solltest es klappen, aber keine Garantie ...

Mein etlichen Lenovo T60 hingen seit einer Woche mit 50% CPU-Last in der ich krieg-kein-Update-Endlosschleife. Nach dem Laden der oben angegebenen Pakete geht alles wieder. Das hat bei mir eine lange und aufwendige Problemuntersuchung beendet. Wäre hier ein PayPal-button würde ich dafür gerne auch etwas zahlen.

"Die wuaueng.dll aus deinem "sauberen" Windows war/ist sie aktuell gewesen? Also 7.6.7601.19161?"

Der Nachteil an solchen herrlichen blogs ist, je länger sie werden, umso mehr sucht man nach den Informationen, die man gezielt braucht. :-) 

Hier deshalb meine vielleicht blöde Frage. Welches KB von MS enthält jeweils die neueste wuaueng.dll? Meine neueste ist vom 13.03.2016 und hat aber die richtige Versionsnummer. Brauche ich ältere Exemplate noch in meinem Windows oder kann ich gefahrlos versuchen, diese zu löschen (nicht, dass sich die dlls sich gegenseitig ausknocken...)?

Was unser gemeinsames Leidensthema angeht habe ich den Eindruck, es geht wirklich darum, Windows 7-User "weichzukochen" für das Upgrade - auf meinem PC habe ich es ja schon, aber einer meiner Rechner wird das hardwareseitig nie können, der soll aber so lange laufen, bis der Win 7 Support beendet wird.

Gerade sucht er sich einen Wolf nach Updates, KB3145739 läuft seit einer Stunde. Ich hatte ja mal das GWX-Tool im Verdacht, der Hemmschuh zu sein und dieses erfolgreich von besagtem Netbook verbannt, scheint aber aktuell nicht zu helfen. Jeden Patchday auf's neue mit einem Tamagotchi zu spielen statt an einem Rechner zu arbeiten, das ist wirklich nicht mein Ding... 

Hallo wire1. Nein, das ist eben nicht der Nachteil eines (ordentlich geführten) Blogs sondern eines Forums. Wie man am Datum des Artikels erkennen kann, wird der Artikel regelmässig auf dem aktuellen Stand gebracht. Einzig relevant sind demnach die Anweisungen im Artikel, den man sich sorgfältig durchlesen sollte. Die Kommentare werden von mir bei Relevanz in den Artikel eingearbeitet. An den Bewertungen sieht ja auch den Erfolg anderer Nutzer.

Zu "KB3145739 läuft seit einer Stunde": was bedeutet das? Hast du vor der Installation des Updates wie im Artikel beschrieben die Internetverbindung getrennt und einen Neustart vorgenommen?

Vot der Installation hatte ich einen Neustart gemacht, das ist mir bei dem Thema zur Gewohnheit geworden.

Ich kann aber gleicht die Maschine nochmal neu starten...

Man sollte vor der Installation der Updates einen Neustart durchführen, da der Update-Dienst potentiell bereits im Hintergrund nach Updates sucht und die ordnungsgemäße Installation der Updates verhindert. Man sollte die Internetverbindung vorher trennen, damit der Update-Dienst nach dem Neustart nicht direkt mit der Update-Suche beginnt. Alternativ dazu könnte man auch den Update-Dienst vor dem Neustart so einstellen, dass er nicht automatisch nach Updates sucht:

Dazu unter

Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern

die Einstellung "Wichtige Updates" auf "Nie nach Updates suchen (nicht empfohlen)" ändern.

Ich bin jetzt der Alternative gefolgt: zunüchst automatische Suche deaktiviert, dann Neustart.

Dann KB3145739 erneut geöfnet.

Gerade lasse ich ihn erstmal in Ruhe weiter suchen.

Das neueste WinFuture Pack habe ich drauf, 7 Updatates wurden installiert. Jetzt also die neue Suche nach Updates.

Gerade lasse ich ihn erstmal in Ruhe weiter suchen.

Diese Suche hast du manuell ausgelöst oder ist damit die Suche nach Updates direkt nach dem Öffnen von KB3145739 gemeint?

Das ist in der Tat etwas seltsam. Aber du schreibst von "Netbook", der wahrscheinlich recht langsam ist!? Wie lange hast du jetzt die Suche laufen lassen?

Danke fürs Nachfragen.

Die Suche habe ich durch Öffnen der KB ausgelöst.

Stimmt schon, das Netbook ist etwas langsam, aber früher hatte och nach ca. 10 Min. das Ergebnis der Updatesuche. Ich habe es jetzt erstmal heruntergefahren...

Die älteren dlls des Update Agent sind nicht störend?

Jetzt habe ich es doch geschafft, das Netbook daran zu hindern nach Updates zu suchen, bevor nicht die KB installiert war. 

Dann Neustart, automatische Updatesuche wieder an, "Nach Updates suchen", und alles lief wie gewünscht. Das KB3035583, das für Windows 10 vorbereiten soll, habe ich aber gleich wieder rausgeschmissen und werde es in den Updates auch ausblenden (es wird mir ja wohl erneut angeboten werden).

Also, Geduld führt zum Ziel, und dieses Forum werde ich weiter empfehlen. Ich hoffe nur, Microsoft reagiert jetzt nicht unerwünscht und sorgt mit neuen Updates für die Wiederauflage des Problems. ;-)

KB3145739 war die Lösung für meinen Rechner mit Win7 32bit. Der aktuelle Update Client KB3138612 allein war nicht ausreichend. Herzlichen Dank aus Kanada, nach tagelanger vergeblicher Suche auf englischsprachigen Websites endlich der erlösende Tip!

Wie versprochen, habe ich alle Beiträge im Microsoft Forum, in denen ich zu diesem Thema Beiträge gesucht und kommentiert hatte, mit diesem herrlichen Beitrag verlinkt.

Ist mir ein Vergnügen gewesen, nach alledem.

Hoffentlich blüht uns das ganze nicht in 1 Monat wieder....

Vielen Dank Alex für den Beitrag hat alles wunderbar geklappt :-)

Die manuelle Installation vom Sicherheitsupdate "Windows 7 64 Bit KB3145739" hat das Problem bei mir behoben.

Innerhalb weniger Minuten wurden die fehlenden Patches von WINDOWS UPDATE zur Verfügung gestellt!

Besten Dank!

Ein Segen für meinen alten Dell INSPIRON 9300. Dank diesen Tipps kann ich ihn weiter mit Win7 betreiben. Vorher hat er seit Feb. 2016 keine Updates mehr installieren können und die CPU war immer auf 100%

Vielen Dank

Hallo Alex,

vielen Dank für diesen Beitrag. Wir müssen (besonders seit Windows 10 raus kam) immer häufiger Windows 7 neu installieren, und es hat uns unglaubliche Nerven gekostet, manchmal mehrere Tage auf die Updates zu warten. Single-Core-Rechner wurden wegen der 100% CPU-Last häufig unbenutzbar. Mit den beschriebenen manuellen Updates verkürzt sich die Wartezeit drastisch!

Nochmals vielen Dank.

Winfuture Update Pack gemäß Anleitung installiert und Windows 7 (Starter, 32 Bit) Update Problem damit gelöst.

Installation ging reibungslos. Daraufhin neu gestartet und Windows Update läuft wieder einwandfrei. Beim ersten Update Lauf wurden  45 Updates installiert.

Danke!

Danke auch! Hat gut funktioniert und mir das Einspielen einer alten Sicherung erspart.

Vielleicht hilft bei einigen anderen Usern auch das Tool: "WindowsUpdateDiagnostic.diagcab"

Nochmals vielen Dank !!!

Einen grossen Dank aus der Schweiz !!!

Ich habe Ihre Schritte befolgt, nachdem ich ein komplettes Win 7 (SP1) aufsetzte. Die Suche wollte nie enden. Nun hat es geklappt: "Update 1 von 212 werden verarbeitet".

Solche Hilfe ist sehr wertvoll!

Hab noch was vergessen im vorhergehenden Kommentar:

Als Dank werde ich Ihnen (bei Bedarf) irgendein "unlösbares" Datenbankproblem in Microsoft Access lösen.Sie werden denken, komisch. Ich bin aber DER Access-Experte der Schweiz :-)

Gruss Kaspi!

Hallo Kaspi. Gut zu wissen, dass du "DER Access-Experte der Schweiz" bist. wink

Vielen Dank für dein Angebot! Mometan und in naher Zukunft habe ich leider keinen Bedarf dafür. Vielleicht gibt es aber einen Besucher, der Interesse hat ...

Lieber Alexander,

wie viele andere bin ich nach vielen Irrungen und Wirrungen, zahllosen Problemen mit Microsoft- Empfehlungen etc. auf Deiner Seite gelandet, wo ich endlich echte Hilfe gefunden habe.

Gestern habe ich das Update- Paket von WINFUTURE problemlos(!) installiert und alles funktioniert bestens. Zunächst hatte sich durch dieses Update zwar die Windows- Updateseite komplett zurückgesetzt (Anzeige "most recent check for updates: NEVER" und auch "updates installed: NEVER"), aber heute wurden schon wieder verfügbare Updates angezeigt, und zwar gleich 84 der Kategorie IMPORTANT. Zu meinem großen Erstaunen ist nur eines von diesen wirklich neu (April 2016), alle anderen sind von 2012 bis 2015.

Wie kann das sein, nachdem das WINFUTURE- Paket doch angeblich "alle sicherheitsrelevanten Patches enthält, die Microsoft nach der Veröffentlichung des ersten Service Packs für Windows 7 zum Download bereitgestellt hat" (Stand 13.04.2016).

Kann ich davon ausgehen, dass die jetzt noch durch Microsoft angebotenen Updates nicht (mehr) relevant sind?

Und macht es überhaupt Sinn, drei oder vier Jahre alte Updates noch zu installieren, wenn die neuesten schon installiert sind?

Danke im Voraus für jeden Tipp - und nochmals herzlichen Dank und Anerkennung für diesen großartigen Service.

Siegfried 

Hallo Siegfried. Das UpdatePack installiert wohl tatsächlich nur alle sicherheitsrelevanten Updates. Darüberhinaus gibt es ja auch "normale" Updates, die bestimmte Funktionen nachrüsten oder eben nicht sicherheitsrelevante Probleme beseitigen. So ließe sich deine Beobachtung plausibel erklären.

Sehr geehrter Herr Dr. Schimpf,

zunächst vielen Dank für Ihre Internetseite über das Problem der MS Updates !

Ich arbeite unter Windows 7 Professional SP1 Englisch U.S. und habe auch seit Monaten das Problem mit Windows Update und der ewigen Suche nach den Updates.

Nun möchte ich Ihren Lösungsansatz realisieren und habe mir bereits die beiden *.msu Dateien wie einleitend von Ihnen beschrieben auf meine Festplatte downgeloadet.

Können Sie mir bitte kurz mitteilen wie man am besten eine msu Datei unter Windows 7 Professional SP1 installiert, ich habe trotz Recherchen keine vertrauensvollen Hinweise im Internet gefunden.

Vielen Dank im Voraus !

Gruss Robert

Auch ich möchte mich bedanken! Tagelang diverse Tipps und Tricks diverser Foren ausprobiert - nichts halt geholfen. Ich war kurz davor, Windows 7x64 neu aufzusetzen. Dank der beiden von Ihnen beschriebenen und verlinkten Updates läuft nun meine Update-Suche wieder. Nach nur 10 Minuten hat Windows 39 neue Updates gefunden, die nun installiert werden.

Ich habe wohl in Google nicht die Keywords eingegeben, die mich zu Ihrer Spitzen-Seite geführt hätten. "windows 7 update funktioniert nicht mehr" in der Google-Suche ließ mich z. B. nicht auf Ihre Webseite stoßen. Zudem war ich auch länger auf US-amerikanischen Seiten unterwegs.

Nochmals vielen Dank! Sie haben mit Ihren Informationen, wie der Kommentarbereich eindrücklich zeigt, vielen verzweifelten Windows-7-Nutzern geholfen.

Okay, danke für den Hinweis! Ich habe den Artikel leicht abgeändert, sodass er hoffentlich bald weiter oben auftaucht, wenn nach "windows 7 update funktioniert nicht mehr" gesucht wird.

Sehr geehrter Herr Dr. Schimpf,

vielen herzlichen Dank für Ihre wunderbare Anleitung, nun funktioniert auch bei mir das Windows Update wieder !

Abschliessend auch noch vielen Dank für Ihre von mir sehr geschätzten Infos zur Installation von *.msu Dateien unter Windows 7 Professional 64Bit SP1 !

Mit besten Grüssen !

Inwieweit ist der Verdacht berechtigt anzunehmen, dass Microsoft vorsätzlich die Update Routine unter Windows 7 seit der Einführung von Windows 10 zum Nachteil für Windows 7 User manipuliert, sodass bereits seit vielen Monaten immer wieder erneut offensichtliche und sehr nervende Windows Update Probleme auftreten !?

Wenn ja, so wäre das ein vorsätzlicher Betrug seitens der Firma Microsoft mit einer äusserst subversiven Taktik gegenüber Kunden, die Windows 7 käuflich erworben haben.

Vorsätzliche und wiederholte Eingriffe in ein bestehendes Betriebsystem wie in Windows 7 mit einer Vielzahl an vorbereitenden und manipulierenden Windows 10 Updates für einen vom Kunden in der Regel nicht erwünschten Umstieg auf Windows 10 ist rechtlich unzulässig.

Vielleicht können wir gemeinsam eine Rubrik eröffnen, die sich offiziell gegen diese Machenschaften von Microsoft richtet und so den Widerstand der Kunden zum Ausdruck bringt.

Wenn wir das nicht tun so werden die Methoden von Microsoft gegenüber den Kunden in Zukunft immer dreister.

Bester Gruss

Naja, soweit würde ich nicht gehen. Inzwischen glaube ich wirklich, dass Microsoft die fähigeren Entwickler in die Abteilung "Windows 10" und "Cloud" abberufen hat. Der Rest darf sich dann wieder um Altlasten kümmern. Seit dem Schwenk auf die neue Konzern-Strategie ("cloud and mobile first" oder so ähnlich) habe ich persönlich das Gefühl, dass deren Qualitätssicherung deutlich nachgelassen hat. Früher gab es kaum Probleme mit Windows Updates, soweit ich mich erinnern kann.

Wenn man eben an der Qualitätssicherung spart, dann können sich Softwarefehler häufen. Das sieht man ja auch bei anderen Softwareanbietern - auch bei großen Konkurrenten.

Einen Vorsatz jedenfall, wie von dir beschrieben, kann ich kaum erkennen, bin aber auch nicht wirklich in der Position, dies abschließend beurteilen zu können.

Ich komme zurück auf Ihre Site, um Erfolg zu melden.
Gleich zwei Rechner (Dell D820 und Asus X51R, jeweils Win7 32Bit) waren wirklich tagelang mit 50..51% Prozessorlast vom SVCHOST aktiv, ohne dass überhaupt Updates gezogen wurden oder auch nur eine Anwendung aktiv gewesen wäre..
Das Einspielen von KB3138612 gemäß Ihrer Anleitung führte noch nicht zum Erfolg. Erst das Einspielen des KB3145739 einen Tag später hatte bei beiden Rechnern Erfolg. Bereits ca. 15 Minuten nach Neustart und wieder Aktivierung des automatischen Updates waren 12 Updates geladen. Die Rechner waren jeweils zuvor auf aktuellen Update-Stand, aber nur unregelmäßig online.
Ihr Kommentar, vor dem Einspielen der KB´s das automatische Updaten auszuschalten, ist wirklich wörtlich zu nehmen, sonst bleibt auch das Einspielen der beiden Updates hängen.

Vielen Dank für Ihre Tipps und für Ihre Arbeit!

Vielen herzlichen Dank für den Lösungshinweis. Nach Installation des Patches

Windows 7 32 Bit: Sicherheitsupdate für Windows 7 (KB3145739)

funktioniert bei mir z.Zt Windows Update wieder reibungslos (nach mehreren Tagen mit immer wieder endloser Update-Suche und extremer CPU-Auslastung, die ich nur durch temp. Deaktivierung des Windows Update Dienstes wieder in einen arbeitsfähigen Zustand bringen konnte)

mfg Peter Hübert

Hallo zusammen,

hatte bereits KB3138612 installiert und habe nun noch zusätzl. KB3145739 nach installiert, anschließend "update suche" manuell gestartet mit dem Ergebnis, dass diverse updates gefunden und installiert worden sind. Vielen Dank für die gute Anleitung, hat mir sehr geholfen. CPU Auslastung ist zwar immer noch enorm hoch, "beruhigt" sich aber nach einiger Zeit.

Habe die Einstellung "updates runterladen, Installation aber manuell durchführen" gewählt, hoffe, dass ich dadurch die Installation von Windows 10 verhindern kann. Meint Ihr, dass das auch zukünftig funktionieren wird ???

Vielen Dank noch mal an Alexander Schimpf

Super Tipp!! Hat tadellos funktioniert. Wie bei Peter Hübert läuft alles wieder nach der Intallation des Patches Windows 7 32 Bit (KB3145739) wieder reibungslos (nach mehreren Tagen mit immer wieder endloser Update-Suche und extremer CPU-Auslastung

Auch ich bin durch diese Seite auf die Lösung meines Problems gekommen,besten Dank.

Microsoft sollte definitiv ein Gehalt überweisen für diese effektive und einfache Methode, das/die Probleme zu lösen!

noch 'ne Frage: hatte vor Installation von KB3145739 bereits 2 Windows 10 updates auf "ausgeblendet" gesetzt, diese sind nun nach der Installation von KB3145739 nicht mehr vorhanden. Hat jmd. 'ne Idee wo die nunmehr sein könnten, können sich ja nicht in Luft aufgelöst haben.

Hallo zusammen.

Bei mir funktionierte nach einem neuaufbau meines PCs garnichts mehr. Updates wurden nicht gezogen bzw. hab ich es nach einer ganzen Nacht abgebrochen. Dann habe ich diesen Thread gefunden und die Updates hier geladen und installiert. Und siehe da, es läuft. Sogar alle übrigen Updates könnte ich auf einmal laden.

Danke für die Hilfe.

Vielen Dank für die Lösung! Es hat bei mir super funktioniert.

Sehr geehrter Herr Dr. DI Schimpf,

Ihre Anleitung ist Sensationell – hat beim NB mit WIN 7 Ultimate 32 Bit SP 1 sehr gut funktioniert und ist absolut zu empfehlen!

Besten Dank und viele Grüße

Mike H.

Vielen Dank, Ihr Beitrag hat mir sehr geholfen und das Problem ist gelöst.

Das "Windows Update" von meiner Windows 7 64-Bit Installation funktioniert wieder.

Sehr geehrter Herr Dr. Schimpf,

leider hat das Nachladen und Installieren der beiden von Ihnen genannten MS-Updates nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Nachdem mein DELL Studio 1535 mit Windows 7-32bit im Frühjahr das Nachladen von Updates eingestellt hatte, habe ich das Win 7 mit SP1 neu aufgespielt und das volle Update Pack von WinFuture dazu. Obwohl mein Notebook nun auf einem aktuellen Stand ist, funktioniert das Windows Update immer noch nicht. Habe dann die beiden von Ihnen genannten Updates nachgeladen (wovon das zweite bereits mit dem WinFuture Paket installiert wurde) und dann wieder erwartungsvoll die Windows Update Funktion gestartet.

Ergebnis: Abbruch 

"Es konnte nicht nach neuen Updates gesucht werden"

Fehlercode: 80244019

Haben Sie noch eine Idee?

Freundliche Grüße,

Ronald Kindt

Hallo Herr Kindt. Wenn ich es korrekt recherchiert habe, dann bedeutet der Fehler 80244019 :

Der Server kann den angeforderten URI (Uniform Resource Identifier) nicht finden

Der Fehler hätte damit keinen direkten Bezug zu dem Problem, das im Artikel beschrieben wird, und kann deswegen nicht mit dem beschriebenen Lösungsweg behoben werden.

Die Frage, die sich nun für Sie stellt, ist, was könnte die Fehlermeldung bedeuten. Möglicherweise blockiert ein Sicherheitsprogramm den Download der Updates. Oder Sie befinden ich in einer Umgebung mit WSUS-Funktionalität, die nicht richtig konfiguriert ist. Leider kann ich es von hier aus schwer einschätzen.

Funktioniert Super.

Es ist eigentlich eine Schande, daß MS das nicht selbst im Rahmen eines Updates gefixt hat....

Vielen Dank für diesen Blog,

nachlangem Suchen hat er mir geholfen meinen Dell Inspiron mini 10 mit 1GB RAM zum Laufen zu bringen. Alles so gemacht wie beschrieben und es hat geklappt. DAUMEN HOCH ;)

Es müsste mehr solcher sachlichen Hilfen geben.

Vielen Dank dafür und freundliche Grüße

Falk

Mein Windowsupdate war zwei Monate tot bis ich heute Ihre Seite gefunden habe und es hat funktioniert!!!! DANKE!!

Hallo Herr Schimpf,

hat bestens geklappt!

Nachdem ich die beiden Patches gemäß Ihren Tipps installierte, fand mein Win7 die fehlenden Updates aus dem März und April 2016 recht schnell. Die Installation dieser Updates klappte dann wie gewohnt. Ich hatte vorher schon viele andere Fixes und Empfehlungen ausprobiert, das Win7 war jedoch nach einer Systemwiederherstellung Anfang März 2016 nicht mehr dazu zu bewegen, die wichtigen Updates zu finden. Es gelang mir auch nicht, die Updates offline mit den Update-Packs von Winfuture oder CHIP zu installieren, da der Updatevorgang jeweils mittendrin einfach hängen blieb. Vermutlich liegt das daran, dass mein älterer Laptop von Acer nur 4 GB RAM hat. Bei meinem Desktop-Rechner mit 16 GB hingegen funktionieren die Update-Packs von Winfuture oder CHIP jedenfalls einwandfrei.

Also, vielen Dank für Ihren tollen Tip!

Viele Grüße

H. Liebner

Interessanter Artikel, der offensichtlich ein recht aktuelles Problem berührt. Bei mir funktionierte die Installation des ersten Updates erst nach Deaktivieren der Windows-Update-Suchfunktion. Das hatte ich nach vergeblichen Versuchen in einem anderen Forum gefunden. Trotzdem vielen Dank an den Verfasser des obigen Artikels. Tolle Hilfe!

Hallo AlNo. Entweder man deaktiviert den Dienst oder man trennt die Internetverbindung und macht vor der Installation einen Neustart.

Hallo, ich wollte mich für ihren Beitrag bedanken, es hat zwar ca. 13 Stunden gedauert die Installation von den Windows 7 Pack von WinFuture doch hat es dann endlich geklappt. Ca. 40 min danach würden auch wider Updates von Windows gefunden noch mal vielen danke.

Hallo,

ich habe das selbe Problem mit einem Lenovo Notebook (Win7) gehabt, das ich auf Werkseinstellungen zurückgesetzt habe.

Da ich mich allerdings scheue, sicherheitsrelevante Patches von Quellen Dritter herunter zu laden, habe ich das Problem

anderweitig gelöst. Die simple Lösung für mein Problem, das die Suche nach Windows Updates ewig dauert und kein Ergebnis liefert, war die manuelle Installation des Internet Explorers 10. Nach dem Neustart des Rechners, waren die Windows Updates sofort installlierbar.

Ob es ein konkretes Problem mit IE9 und Windows Updates gibt habe ich, mangels Zeit, nicht extra recherchiert.

Vielleicht hilft dieser Weg auch anderen, die kleinen Etappen updaten wollen.

Gruß

Die Updates zum Ultimo liefen noch problemlos auf meinen beiden Win7-Rechnern, gestern war alles wieder so wie vor der vermeintlichen Lösung des Problems. 

Mir kommt der Verdacht, dass nach jeder Veröffentlichung einer Lösung seitens Microsoft ein Patch verteilt wird, der alle Bemühungen zunichte macht. Zugunsten der Hersteller von neuen Rechnern. Das hat schon mafiöse Züge.

Welche Lösung können wir für diesen Monat nehmen? Ich will mir keinen neuen Rechner kaufen: zu früh. 

Auch bei mir funktioniert die Update-Funktion seit heute wieder nicht mehr. Vielleicht ist nur der MS-Server down? Mein Rechenr sucht nun nach einer von mir angestoßenen Suche bereits 60 Minuten nach Updates. Nach dem Work-around von Herrn Dr. Schimpf dauerte es in nur noch 3-10 Minuten. Leider ist nun wieder der alte Status vorhanden: endloses Suchen und hohe Prozessorbelastung.

Alternativ kann man sich auch alle aktuellen Updates über http://www.wsusoffline.net/ besorgen.Wird ständig aktualisiert und funktioniert seit Jahren sher komfortabel.

Das Tool ist mir bekannt. Gerne lasse ich hier den Verweis auf die entsprechende Webseite stehen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der "normale" Benutzer damit überfordert ist.

Ein sehr interessanter Ansatz ein Problem zu lösen, das ich auch habe, obwohl ich schon diverse Tools die im Web zu finden sind versucht habe. Seit ungefähr Anfang 2016 setzte dies bei meinem Netbook mit "Windows 7 Starter"  ein. Ich habe irgendwo gelesen, daß das Problem seit einiger Zeit bei MS bekannt sei, man sich aber nicht viel Mühe mache den Bug zu ändern. Wenn man versuchen möchte, mich damit zum Umstieg auf Win 10 zu bewegen, wird das nicht passieren. Eher wechsle ich zu Linux. Gates Firma ärgert mich schon zu lange.Jedenfalls werde ich den Tip ausprobieren und ggf. berichten.Mit Gruß von L. 

Hallo,

nachdem der Work-around einen Monat wunderbar lief, kann ich seit gestern erneut keine Updates laden. Jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Hallo Markus. Microsoft hat mit MS16-062 ein neues Sicherheitsupdate veröffentlicht, das u. a. den Windows-Kernel (Win32k.sys) patcht. Ein ähnliches Sicherheitsupdate hat letzten Monat für deutliche Beschleunigung der Windows-Suche geführt. Versuch' es doch mal mit diesem Update (gleiche Vorgehensweise wie im Artikel beschrieben) und berichte von deinem Ergebnis:

Also, ich habe die Anweisungen von Hr. Schimpf genauestens durchgeführt und es hat alles geklappt

die neuesten windows-updates wurden angezeigt und danach auch installiert

für das Mai 2016 update: die suche nach neuen updates dauerte ungefähr 1 stunde, aber dann konnten die gefunden updates problemlos installiert werden

Hallo NORBERT. Vielen Dank für das Feedback! Die Windows-Suche kann wohl noch deutlich verkürzt werden, wenn man diese Vorgehensweise befolgt.

@ALLE: Bitte testen und hier über das Ergebnis berichten, damit ich den Artikel entsprechend anpassen kann, wenn tatsächlich eine Beschleunigung der Suche vorliegt.

Danke für das Feedback

muss aber auch gleich anmerken, dass der MS-Patchday Mai 2016 dieses Update selbst gefunden hat und wurde auch von mir installiert

die heutige Suche dauerte relativ kurz ... vielleicht auch deshalb, weil derzeit keine Updates zur Verfügung stehen und alle anderen bereits installiert sind

Bevor ich die Antwort hier las, hatte ich nochmals die Prozedur nachvollzogen, die wir zum April-Patchday hatten: Windows Updates NIE installieren / Neustart / WLAN getrennt / die jüngste selbständige Update msu neu installiert, WLAN wieder an, Updatesuche: Ging astrein.

Dann fand ich die Antwort hier und habe gecheckt: KB3153199 war inzwischen auf dem Netbook. Etwas umständlich, weil ich wieder mal nicht warten konnte....

Morgen versuche ich es wie hier beschrieben mit dem Laptop.

Habe neulich gelesen, Microsoft arbeite darauf hin, die Updates ausschließlich über den Update-Service auszuführen. Dann wären Ausflüge, wie hier beschrieben und erfolgreich nachvollzogen, wohl nicht mehr drin. Hpffentlich bekommen die das so schnell nicht hin ;-)

So, das war KB3112343, das auf dem Netbook gezaubert hat. Morgen geht das Probieren weiter.

Heute (14.05.16) hat es dann endlich wieder geklappt mit den Updates: nachdem ich KB3112343 installiert hatte. Das muss aber nicht heißen, dass die Sache ohne die erst kürzlich beschriebenen Schritte (und Dateien) gefunzt hätte.

Bin gespannt, was uns bei den nächsten Patchdays erwartet: wird das hier ein regelmäßiger Treff? "Selbsthilfegruppe der Windows-Update-Geschädigten"? 

Hallo Alexander,

herzlichen Dank für deine unermüdliche Hilfe. Da Windows 7 nach mehrmaligen Anläufen plötzlich 19 neue Updates gefunden hat, konnte ich das neue Kernel-Update noch nicht testen. Ich spiele es im Anschluss an die Installation der 19 Updates ein. Diese sind übrigens irgendwann zwischen dem 09.05. und heute erschienen (letzter Updatetermin davor 08.05.). Vielleicht waren die Server überlastet, weil die Updates in Summe über 130 MB groß waren. Dennoch werde ich den neuen Kernel testen.

Zu meiner Antwort von gestern, 12.05., 21:16, hier ein erstes Feedback: habe heute früh die hier beschriebene Prozedur versucht. KB3153199 erfolgreich installiert, Neustart, Suche nach neuen Updates.... Habe nach 20 Min. abgebrochen.

Heute Abend werde ich nachsehen, welche KB gestern auf dem Netbook zur "spontanen Selbstheilung" geführt hat, um auch dieses auf dem Laptop zu installieren. Ob das klappt, und was dann passiert: schaun mer mal.

Erfolg, Danke Dir!

Windows Update lastete stundenlang die CPU voll aus, belegte 2GB Speicher und nichts tat sich (keinerlei I/O). Bis auf KB3153199 waren die genannten Updates installiert. Nach der beschriebenen Installation von KB3153199 kam die Suche schnell zum Ende und fand 16 neue Updates.

Hallo, ich bin kein Windows-Nerd und traue mich nicht an die hier besprochenen Vorgehensweisen heran. Ich arbeite mit Parallels Desktop auf einem MAC-System und habe über Parallels mein Windows 7 auf Win 10 upgrade wollen. Das läuft mittlerweile seit über 24 Stunden ohne jeglichen Erfolg, die Update-Suche zeigt nach wie vor 0%... 

Kann mir jemand die Frage beantworten, welche der hier beschriebenen Vorgehensweisen ich gefahrlos durchführen kann, wohlgemerkt, auf einem virtuellen System?

Danke vorab!

Hallo Nonens. Keiner behauptet, hier würden irgendwo Windows-Nerds zu finden sein. wink

Der Artikel ist absichtlich so einfach gestaltet, dass effektiv jeder ihm folgen können sollte. Risikofrei ist jedoch nichts im Leben. Erfahrungsgemäß bewirkt das Installieren von Updates, die Microsoft selbst zur Verfügung stellt, keinen Super-Gau. Eine Garantie wird dir dennoch niemand geben ...

Ich habe auch Probleme mit Win 7 64 Bit und habe das Update KB3153199 installiert und jetzt hat er mir nach ca 5 min 18 Updates angezeigt.Ein wenig kenne ich mich auch aus aber mit Windows Update hatte ich nie Probleme gehabt bis jetzt. Bin dann auf die Seite hier zufällig gestoßen. Top die Seite hier.

Sehr geehrter Herr Schimpf,

auch ich darf mich der Reihe von Danksagungen anschließen.Seit Monaten die vielfach schon von anderen geschilderten Probleme (stunden-/ tagelange erfolglose Suche nach Updates bei extremer CPU-Last, die sich nur durch Beenden des Windows-Update Dienstes in der Systemsteuerung abbrechen ließ.)Dadurch erhebliche Leistungseinschränkungen beim produktiven Arbeiten.

Nach wiederholter Recherche im Netz bin ich Ende April auf Ihren Blog gestoßen. Die dort empfohlene Installation von KB3145739 brachte auch bei mir den erwünschten Erfolg.

In der zweiten Maiwoche begann das Problem hier, wie bei vielen anderen, wieder von Neuem.Diesmal wusste ich zum Glück aber schon, wo ich nach einer Lösung suchen konnte :)Gemäß der am Anfang des Blogs aktualisierten Empfehlung konnte jetzt KB3153199 installiert werden: Windows-Update funktioniert wieder. Nochmals vielen Dank für diesen einzigen mir bekannten wiederholt hilfreichen Workaround.

Abschliessend noch eine Frage zur Problematik:Es scheint offensichtlich, dass versucht wird, durch die wiederholte, regelmäßige Überbeanspruchung des Computers per erfolgloser Windows-Updatesuche bei technisch unbedarften Nutzern den Eindruck zu erwecken, Windows 7 sei nun "alt und langsam" geworden und müsse durch ein neueres Betriebssystem ersetzt werden - obwohl dies gar nicht der Fall ist.Warum aber wird dieses Vorgehen und entsprechende Abhilfe fast gar nicht in den Medien thematisiert, obwohl doch derzeit die Mehrheit der Computerbenutzer betroffen sein müßte?

Diesem Blog in jedem Fall alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Hallo. Vielen Dank für das umfassende Feedback! Bzgl. deiner Frage: Ich glaube tatsächlich, dass das besagte Update-Problem damit zu tun hat, dass die Microsoft-Entwickler nicht in der Lage sind es in den Griff zu bekommen. Einen Vorsatz kann ich jedenfalls nicht erkennen. Warum es in den Medien nicht auftaucht, verstehe ich aber auch nicht. Das Problem haben jedenfalls nicht nur ein paar Wenige, wenn ich mir die Zugriffszahlen des Artikels anschaue ...

Hallo Alexander,

das Kernel-Update [Windows 7 64 Bit: Sicherheitsupdate für Windows 7 für x64-basierte Systeme (KB3153199)], das du mir kürzlich empfohlen hast, hat funktioniert. Mein Rechner findet nun wieder in drei bis vier Minuten Updates bzw. meldet innerhalb weniger Minuten, dass keine Updates verfügbar sind.

Beste Grüße und ebensolchen Dank

Markus

Hallo Leidensgenossen,

ich habe 2 Rechner mit Windows 7 64 Bit. Bei enem habe ich alles Tricks mit Fixit und KB3153199 aufprobiert. Es hat aber alles nichts geholfen. Heute Vormittag fanden dann beide Rechner innerhalb weniger Minuten ihre Updates. Ich habe eher den Verdacht, dass irgendwelche externen Resourcen eine Rolle spielen. Und wenn man die nicht bekommt, dann quält Windows einfach die CPU. Das ganze soll einem wohl den Upgrade auf Win 10 schackhaft machen.

Lieber Alexander,

DANKE! für diese Tips. War schon kurz davor den PC aus dem Fenster zu werfen:)

Habe 3145739 und 3153199 installiert und siehe da: er updated wieder:)

Danke für's teilen dieser Infos und für Ihre Arbeit.

Hallo Alexander,

super Anleitung und es funktioniert wirklich und einwandfrei. Vielen Dank.

Grüße aus HH

Genialer Artikel. KB3153199 hat geholfen!

Hallo Alexander,habe mir das update pack heruntergeladen, und fast 4 stunden gewartet bis es installiert war, nach dem neustart und öffnen des windows update, sah ich dann das etliche updates fehlgeschlagen waren - fehler 80070308, habe dann naträglich die 3 patches installiert, aber es geht immer noch nicht... ?

vielen Dank für kommunizierten Infos: Auch bei mir hat KB3153199 Abhilfe geschaffen!

nachdem der Versuch mit dem Updatepack nicht fuktionierte (?) bzw. mir zu lange dauerte habe ich die hier beschriebene Lösung gewählt und es funktioniert!!! Alle fehlenden Updates  wurden problemfrei gefunden und installiert. Wenn man Win 10 nicht will muss man nur den Haken vor dem installieren entfernen. Für die Zukunft ggf. das Win 10 Update ausblenden.

Hallo Herr Schimpf,

ich habe win 7 sp1 pro neu installiert. Die Installation erfolgte in VMware. Danach habe ich die 3 Patches installiert wie in der Anleitung beschrieben. Während der gesamten Prozedur war der Rechner vom Netz getrennt, erst nach Beendigung der Installation wurde die Netzwerk Verbindung hergestellt und neu gestartet. Es kommen leider keine Updates. Auch nicht nach 1,5 Stunden. Kann mir jemand weiterhelfen? 

sehr hilfreich - vielen Dank! hat funktioniert :)Schritte wie vorgegeben durchgeführt.Für KB3138612 hatte ich schon die richtige Version ( Version 7.6.7601.19161)KB3145739 auch schon installiert.KB3153199 mußte noch installiert werdenNach dem Schritt "Nach der Installation der Updates die Internetverbindung wiederherstellen und ebenfalls einen Neustart durchführen." wurden 16 Updates zum Installieren angezeigt. Auch die kleineren Updates z.B. 1,4 MB brauchten seine Zeit, bis diese endlich installiert waren. Es hatte den Anschein, als hält man die Handbremse während des Fahrens.

Da der Lüfter zum wiederholten Male vollen Einsatz leisten mußte, habe ich heute lt. Anleitung manuell den KB3161664 installiert.Nach der Installation hat mir Win7 insgesamt 10 weiteres Updates angeboten. Diese "Hänger" werden hoffentlich nicht zur Gewohntheit von Microsoft.

Nach stundenlanger Recherche und zahlreichen Versuchen (Windows Upddate Agent, IE11, ältere KB Hotfixes etc.) hat Ihre Methode endlich funktioniert, auf einem frisch installierten Windows 7 SP1 x86 überhaupt Online-Updates zu erhalten: KB3138612, KB3145739, KB3153199.

Vielen Dank!

Nach wochenlanger Suche und unzähligen Versuchen hat es nach Ihrer Methode endlich geklappt.

Ich hatte schon WIN7 SP1 und alle Programme neu installiert, ohne das die update Funktion wieder funktionierte.

Alle Hilfen bei Microsoft haben da versagt und das bei gekaufter Software !

Nochmals vielen Dank !

Vielen Dank. Ich bin jetzt ca. 4 Wochen dabei, das Problem zu lösen. Ihr Tipp war gut, konnte ich doch anschließend 65 Updates herunterladen und sogar installieren. Anschließend wurden 159 weitere Updates gefunden und installiert. Dann hieß es, Fehler beim Konfigurieren des Windows Updates, Änderungen werden (nach gefühlten 3 Stunden) rückgängig gemacht. Jetzt ist das alte Problem wieder da, trotz FixIt und Diagnose. Ich denke, Microsoft wünscht sich insgeheim, dass man ein anderes Betriebssystem nutzt, z. B. Linux. Nochmals danke. Olaf

Hallo Herr Dr. Schimpf,

vielen Dank, mit Ihrer Anleitung konnte das Problem des "Endlos-Windows-Updates" behoben werden.

Schön, dass es Menschen wie Sie gibt, die Ihr Wissen auf diese Art und Weise teilen! :)

Vielen Dank!

Diese Anleitung hat super geklappt. Nach nicht mal 5 min hat mein win7x64 alle neuen Updates gefunden. Vielen Dank hierfür.

Exzellent! Das hat den Knoten gelöst, wobei genau vorzugehen, wie beschrieben, erforderich war.

Sorry für eine vielleicht etwas simple Frage:

wie installiert man die geladenen .msu-Dateien denn manuell ?

Hallo Alexander, danke für den hilfreichen Tipp. Es muss aber noch erwähnt werden, dass vor der manuellen Installation der .msu-Datei die Windows Updates deaktiviert werden müssen !!! Sonst sucht sich das Installationsprogramm zu Tode, weil es ja nicht auf den Windows Server kommt. Das ist ganz wichtig !!!

Jetzt läuft alles in nie gekannter Geschwindigkeit, Danke dafür :-))

Hallo Rolf. Du kannst auch, wie im Artikel beschrieben, die Internetverbindung trennen und die Installation der Updates nach einem Neustart problemlos durchführen. Das Trennen der Internetverbindung bewirkt, dass die Windows Suche gar nicht gestartet wird. Ein Neustart unterbricht einen potentiell laufenden Such-Prozess. Ein Deaktivieren der Windows Updates ist also nicht erforderlich, wenn man die Anweisungen des Artikels genau beachtet.

Hallo Alexander, Das hab ich gemacht aber es hat nicht funktioniert. Vielleicht habe ich auch was falsch gemacht. Jedenfalls scheint es mir einfacher für die Dauer der Aktion die Windows Update Funktion zu deaktivieren. Jetzt ist jedenfals alles gut

Hallo Rolf. Unter Umständen reicht es nicht aus, das Windows Update zu deaktivieren. Deswegen empfehle ich die im Artikel beschriebene Vorgehensweise, da sie vorsorglich auch andere potetiell auftretende Probleme unterbindet.

Ein im Hintergrund hängender Suchprozess nach Updates wird zum Beispiel durch das Deaktivieren von "Windows Update" nicht beendet. Deswegen ist in so einen Fall zumindest der Neustart des "Windows Update"-Dienstes erforderlich. Da sonst genau das von dir beobachtete Verhalten einsetzt.

Sehr geehrter Herr Schimpf,

Ihr excellenter Artikel hat mir sehr geholfen! Vielen Dank dafür, dass Sie Ihr Wissen kostenlos hier teilen! Vorab habe ich ca. 1 Tag sinnlos mit der Fehlersuche (auf meiner Seite) investiert, zumal ja das tolle Fixit! Tool von MS dauernd von unlösbaren Problemen auf meinem Notebook sprach. Mein PC mit 4 GB RAM kam irgendwann von alleine mit den Updates weiter, mein alter T61 mit 2 GB RAM hatte dagegen keine Chance! Der MS Support könnte gleich auf Ihre Seite verlinken...

Hallo,

ich habe gestern meinen Laptop gezwungenermaßen neu aufsetzen müssten und habe nun satte 4 Stunden lang versucht Updates zu finden - ohne Erfolg. Dein Tipp mit dem fehlenden Update KB3138612 hat mich nun endlich weiter gebracht. Nach der Installation hat es plötzlich keine 10 Minunten mehr gedauert, bis er die Updates gefunden hat.

Ich bin dir wirklich dankbar!

Freundliche Grüße

Einfach nur DANKE! Win7 Prof 64bitHinweis: Zwischen dem 2.Update KB314 ... und dem 3. Update KB315 ... hab ich nochmal neustarten müsen, weil er sich auf der Suche nach dem 3.Update irgendwie aufgehangen hat, kam die Meldung "Suche nach Updates auf diesem Computer" (eigentlich sollte Windows "Rechner" schreiben :-D ;-) ) und ein grüner Balken. Nach 5 min Fenster zugemacht und Neustart, dann nochmal versucht das 3.Update KB315 ... zu installieren, hat dnn geklappt. Dann nochmal Neustart, LAN Kabel wieder eingesteckt, und siehe da, meine Schei**kiste findet neue Updates von selber!Schöne Grüße und einene schönen SonntagAch wär ich doch auch Dipl.Inf. Dr. aber kann net jeder alles sein. :-D

Hallo Sascha. Prima, dass auch nun bei dir das Update klappt. Hattest du während der Installation der Updates die Internetverbindung getrennt? Würde mich interessieren, da dies normalerweise ausreicht, um die "Suche nach Updates auf diesem Computer" zu unterbinden. Auch dir noch einen schönen Restsonntag! Den Dipl. Inf. Dr. gibt es natürlich nicht umsonst ... wink

Ja, ich hatte das LAN Kabel ausgesteckt nachdem ich die Updates in einen Ordner runtergeladen hatte und vor der Aktivierung der Updates. Mein Rechner (Miditower, selber zusammengebastelt) hat auch keine Wlankarte.

Hallo Sascha. Okay, gut. Darf ich nochmal nachhaken: du hast also das LAN-Kabel getrennt, einen Neustart durchgeführt, die Updates ausgeführt und die besagte Meldung erhalten?

Seiten

Neuen Kommentar schreiben